Die Meister der Chinapfannen sind zurück. Am 12. März findet zum mittlerweile 9. Mal die Mutter aller TV-Total-Sportevents statt. Nach Altenberg, Winterberg und Oberhof kehrt die Wok-WM dabei dieses Jahr nach Innsbruck zurück. Ob Raab selber wieder eine Goldmedaille im Viererwok holen kann, wird sich zu zeigen haben.

[youtube irkFCxUokcs]

Wer auch immer dieses Jahr mit rasanter Geschwindigkeit die Bobbahn auf Chinapfannen herunterschießen wird, eines ist sicher: dem 6-maligen Wok-Weltmeister Georg Hackl den Titel abzujagen, wird nicht einfach sein. Dass auch diesmal wieder die üblichen Verdächtigen teilnehmen, ist aber kaum zu bezweifeln.

Neben Stefan Raab selber ist fraglos auch sein Dauergegner und 3-facher Wok-Vizeweltmeister Joey Kelly wieder mit dabei. Mit ihm liegt König Lustig im Hinblick auf die Anzahl der Goldmedaillen im Einzelfahren immer noch auf gleicher Höhe. Das könnte sich in diesem Jahr ändern.

Aber interessiert das wirklich jemanden? Eher nicht. Für den Zuschauer ist vor allem das Spektakel an sich interessant, Gewinner zählen hier wie bei allen TV-Total-Events nur sekundär. Absurde Teamkonstellationen oder skurrile Einer-Fahrer (etwa Reiner Calmund 2008) machen den Reiz aus.

Die Idee zur Show ergab sich einst übrigens im Umfeld von „Wetten dass“. Raab hatte als Wetteinsatz angeboten, mit dem Wok die Bobbahn in Winterberg herunterzufahren und dies auch eingelöst.

Ähnliche Beiträge