Gerade läuft in den USA bereits die 3. Staffel der erfolgreichen Endzeit-Serie an, da serviert RTL2 einen echten TV-Marathon mit allen bisherigen Episoden. Am 31. Oktober gibt es noch einmal die schon im Mai gezeigten ersten 6 Folgen zu sehen, danach folgen vom 1. bis zum 4. November alle 13 weiteren Episoden.

Nicht nur den Fans der Zombie-Comics von Robert Kirkman ist der immense Erfolg der TV-Serie zu verdanken. Frank Darabont, vor allem bekannt für seine Stephen-King-Verfilmungen „The Green Mile“ oder „The Mist“, war die erste Staffel der TV-Produktion mit ungewöhnlicher Sorgfalt angegangen und hatte für echtes Kinofeeling gesorgt. Aus bis heute nicht näher bekannten Gründen verließ er das Projekt danach allerdings.

Viele befürchteten mit dem Weggang des prominenten Showrunners einen Qualitätsverlust, doch davon war nichts zu spüren. Die allzeit spannende und einfallsreiche Geschichte um den ehemaligen Sheriff Rick Grimes und eine kleine Gruppe Überlebender begeisterte die weiterhin wachsende Gefolgschaft der Serie auf ungebrochen hohem Niveau.

Bereits die Ausstrahlung der ersten Staffel hatte RTL2 in komprimierter Fassung durchgeführt. Alle 6 Folgen waren an 3 Tagen gezeigt worden, jetzt geht man ähnlich vor. Andere Beispiele für diese Programmpolitik: „Game of Thrones“ und „Californication“. Der Verdacht lässt sich nicht ganz von der Hand weisen, dass hier vor allem Werbung für die kurz darauf veröffentlichten DVD- und Blu-ray-Boxen gemacht wird.

Die 2. Staffel von „The Walking Dead“ erscheint für den Home-Entertainment-Markt jedenfalls am 5. November, also genau einen Tag nach der TV-Ausstrahlung. Dass hier bewusst mit dem Zusatz „Uncut“ geworben wird, versteht sich von selbst.

Ähnliche Beiträge