Ob es irgendeine Berufsgattung gibt, die sich nicht für eine Casting-Show aufbereiten lässt? Vermutlich nicht. Pro7 beginnt im Januar 2011 direkt mal mit einem neuen Format. Unter dem Titel „Fashion & Fame – Design your Dream“ wird der Chefdesigner für ein eigens gegründetes Modelabel gesucht. 6 Folgen sind angesetzt.

[youtube X1u8m6_lwpw]

Sieben Kandidaten müssen vor den beiden Modedesignern Philip Plein und Emma Brown, sowie einer wechselnden prominenten Gastjury ihr Können mit Nadel und Faden beweisen. Wer gestaltet zum Beispiel den besten Zweiteiler, das trendigste Damen-Shirt oder die rockigste Lederjacke? Und wen interessiert das?

Wem das Konzept bekannt vorkommt und meint, ähnliches schon einmal irgendwo gesehen zu haben, leidet keineswegs unter Wahnvorstellungen. „Project Runway“ heißt die US-Show, die nicht wesentlich anders funktioniert, mit Heidi Klum aber die wesentlich bekanntere Jurypräsidentin vorweisen kann.

Möglicherweise will man mit „Fashion & Fame“ erst einmal austesten, ob ein derartiges Format bei den Zuschauern überhaupt ankommt, bevor man sich um die Rechte für eine deutsche Version der Klum-Variante bemüht. Wirklich glamourös klingt das, was Pro7 da ankündigt, jedenfalls nicht.

In jeder Folge muss ein Kleidungsstück entworfen werden, eine Jury entscheidet, und der jeweilige Gewinner darf an einem internationalen Fashion-Event teilnehmen. Das klingt vom Grundprinzip nicht wesentlich anders als „Popstars“ oder „Germany’s Next Top Model“, und für die nächste Staffel der letzteren Show ist die Designersuche auch so eine Art Warmmacher.

Zu den Gastjuroren zählen mit Pierre Sarkozy und Peaches Geldof zwei bekannte Kinder noch bekannterer Eltern. Hinzu kommen Model Franziska Knuppe, Sängerin Aura Dione und andere mehr. Und da man bei Pro7 möglichst schnell Zusatzgeld verdienen will, gibt es alle Designerstücke direkt nach der jeweiligen Folge auch schon online über otto.de zu kaufen.

„Fashion & Fame – Design your Dream“ beginnt am 20. Januar 2011 um 20.15 Uhr.

Ähnliche Beiträge