Der Flachbildfernseher hat unwiderruflich Einzug in unsere Wohnzimmer gehalten. Die schlanke Bauweise, die verbesserte Bildqualität, höhere Bildauflösungen, höhere Bildwiederholfrequenzen, größere Bildschirmflächen bei  insgesamt weniger Platzbedarf und ein besserer optischer Gesamteindruck sind wesentliche Leistungsmerkmale, die den klassischen Fernseher schon weitestgehend vom Markt verdrängt haben. Die kleineren und mittleren Typen von Flachbildfernsehern lassen sich zudem bequem über Wandhalterungen mit beweglichen Schwenkarmen an einer  Wand montieren und gehen so weniger zu Lasten des oft knapp bemessenen Wohnraums.

Stromverbrauch

Ein kleiner Wermutstropfen  ist jedoch verbunden mit dem höheren Stromverbrauch, der mit dem Betrieb eines Flachbildfernsehers verbunden ist – ganz egal, ob es sich dabei um einen Philips Flachbildfernseher handelt oder einem Fernseher einer anderen bekannten Marke. Die Daumenregel besagt, dass der Stromverbrauch im Gleichschritt mit größeren Bildflächen ansteigt.  Für Fernsehfreunde, die sich häufiger auch länger andauernden Programmen hingeben, wie zum Beispiel Sportsendungen (insbesondere Olympiaden, Fußballereignissen und dergleichen)  ist es ratsam, sich über den voraussichtlichen Leistungsbedarf des Gerätes vorher  informieren zu lassen.

Flachbildfernseher und HDTV prägen das neue Fernsehzeitalter

Mit dem Flachbildfernseher verbindet man gleichzeitig auch die Fortschritte im Bildaufbau, wobei sich die wichtigsten Verbesserungen auf die Auflösung  und die Bildwiederholraten beziehen. Neue Technologien wie Plasma und LCD erfordern andere Treibertechniken wie klassische Fernseher, die diese Verbesserungen möglich machen. Unter dem Kürzel  “HDTV“ (High Definition TV) sind entsprechende Normen dazu  festgelegt worden. Der Empfang von Fernsehsignalen in HDTV Qualität ist noch an gewisse Voraussetzungen geknüpft. Neben einem HD-fähigen Flachbildfernseher benötigen sie auch eine HDTV Receiver. In manchen Geräten ist der Receiver schon integriert.
Flachbildfernseher von Philips haben einen guten Marktanteil in dieser Branche. Damit etabliert Philips gleichzeitig wieder eine gute Marktstellung und setzt eine Tradition fort, die man seinerzeit schon mit den älteren Technologien aufgebaut hatte. So kann Philips mit Flachbildfernsehern in allen gängigen Technologien aufwarten, die für diese “Spezies“ eingesetzt werden  (Plasma,LCD und LED). Dabei zeichnet sich der Flachbildfernseher in LED Technologie durch signifikant geringeren Leistungsbedarf aus im Vergleich zu Plasma und LCD.

Foto: uwimages – Fotolia

Ähnliche Beiträge