Dass „Bauer sucht Frau“ sich wieder zum Quotenrenner entwickelt, hatten wir zuletzt schon einmal berichtet. Mittlerweile hat aber auch die Zweitvermarktung eingesetzt, so hat sich das „Schäferlied“ von Bauer Heinrich inzwischen zu einem Kultsong entwickelt, dabei besitzt der suchende Hirte keinerlei Sangestalent.

Aber in einer TV-Gesellschaft, in der gerade Formate boomen, in denen Menschen bloßgestellt werden, ist es keinesfalls verwunderlich, dass sich dieser nerviger Song zu einem Kult entwickelt. Zumindest ist das Selbstbewusstsein des Schäfers zu bewundern, der sich einem Millionen-Publikum ohne Scheu präsentiert.

Man braucht nun wirklich nicht mehr lange zu warten, bis man in öffentlichen Verkehrsmitteln einen Remix des „Schäferliedes“ zu hören. Na ja, in freudiger Erwartung….

[youtube lWkp8uFnJQQ]

Ähnliche Beiträge