Bei der vierten Staffel zu „Bauer sucht Frau“ ist Bauer Günne ohne Zweifel der große Star. Halbwegs gut aussehend, schwärmen die Fernsehzuschauer in erster Linie für den Quotenschönling.

In der letzten Folge konnte man sich dank eines ausgiebigen Badeurlaubs von den körperlichen Vorzügen Günnes überzeugen, der in knapper Badehose mit seiner Angebeteten Evelyn einen romantischen Tag am See verbrachte.  Wo dem Fernsehzuschauer mit dem ersten Kuss in der Staffel noch die heile Welt vorgegaukelt wird, enthüllt Deutschlands Boulevard-Blatt Nr. 1 schon ganz andere Details.

Günnes und Evelyns Liebe hielt nur knapp den Sommer über, vielmehr ist der Staffel-Liebling längst anderweitig vergeben. Die 29jährige Kristina aus dem Nachbardorf hat es dem Bauern angetan und schon längst wird von Heirat gesprochen, während er bei „Bauer sucht Frau“ bei Evelyn sein Glück versucht.

Das Fernsehgeschäft ist hart und schnelllebig. Der Beliebtheit von „Bauer sucht Frau“ tut es jedenfalls keinen Abbruch, konnte die vierte Staffel am Montag Einschaltquoten von über sieben Millionen verbuchen. Vermutlich, weil den anderen Bauern so gern beim Scheitern zusieht.

Ähnliche Beiträge