Mystery oder Science Fiction Serien sind nicht erst seit „Akte X“ mehr als beliebt, so dass es als Fan mittlerweile relativ schwierig ist, seine Prioritäten im Programm zu setzen. Ob die neue US-Serie mit Hitserien a la „Eureka“ oder „Fringe“ mithalten kann?

[youtube V2GZxv861z8]

Die Secret Agents Myka Bering und Peter Lattimer werden nach einem eher merkwürdigen Zwischenfall bei der Überwachung einer Ausstellung alter Artifakte zu einem abgelegenen Warenhaus in der Mitte der Wüste abgeordert, um dort übernatürliche Objekte zu sammeln und zu neutralisieren, damit die teilweise gefährlichen Gegenstände niemandem zu Schaden kommen können. Anfangs ist besonders Myka nicht gerade begeistert davon, inmitten vom Nirgendwo auf obskure Objekte Jagd zu machen, aber der Job hat mehr als nur staubige Museumsstücke zu bieten.
Seit July 2009 schwirrt „Warehouse 13“ relativ erfolgreich im amerikanischen Fernsehen und durfte sich sogar einer zweiten Staffel erfreuen. Obwohl sie besonders anfangs nicht ganz das hält, was sie verspricht, ist sie dennoch unterhaltsam und spannend, auch wenn Dr. Arthur Nielsen, der die beiden Agents einweist, manchmal etwas zu gewollt exzentrisch wirkt und die Rollenverteilung (Myka ist verstockt und karrierebesessen, Peter ist ein Lebemann und Chaot) etwas klischeehaft daher kommt.
Allerdings entwickelt die Serie mit etwas Geduld Potenzial und auch wenn sie nicht ganz an das in den USA frisch gestartete „Haven“ heran kommt, lässt sich damit ruhig ein netter Mystery-Abend verbringen.
Feiern kann man die Serie allemal, da sie den Startschuss zur Umbenennung des deutschen Pay TV Senders ‚Sci Fi‘ ins amerikanische Original ‚Syfy‘ begleitet und Punkt 20:15 am 20 September die neue Ära des Science Fiction Senders einläuten soll.

Genre: Science Fiction, Mystery, Horror

Ähnliche Beiträge