„The Biggest Loser“ 2017 geht am Sonntag, 15. Januar 2017, in eine neue Runde

Der Volksmund behauptet: Zu zweit ist alles leichter. In der neuen Staffel von „The Biggest Loser“ wird sich zeigen, ob diese Weisheit wirklich stimmt. Denn insgesamt neun Kandidatenpaare mit einem Gesamtgewicht von 2394,4 Kilo kämpfen ab Sonntag, 15. Januar 2017, darum, ihr massives Übergewicht endlich und ein für alle Mal in den Griff zu bekommen – und am Ende des Abnehm-Wettkampfs nicht nur leichter, sondern im besten Fall mit 50.000 Euro Siegprämie nach Hause zu gehen.
Professionelle Unterstützung ist den Abspeck-Kämpfern auch in der neuen Staffel von „The Biggest Loser“ wieder garantiert: Bereits zum sechsten Mal ist Dr. Christine Theiss als Campchefin der Kopf des Teams. Die 36-Jährige ist überzeugt davon, dass der Paar-Kampf für die Kandidaten ein großes Potenzial bietet: „Abnehmen kann phasenweise sehr zäh sein und erfordert durchgängig Disziplin. Aber wenn der innere Schweinehund doch einmal Oberwasser gewinnt, hilft es, einen ‚Leidenspartner‘ zu haben, mit dem man das Projekt Gewichtsreduktion gemeinsam angehen kann.“

Paarweise zum Erfolg

Wie man die Kilo-Kämpfer zu Höchstleitungen motivieren kann, darin hat sie bereits Erfahrung: Mareike Spaleck. 2016 feierte die Personal-Trainerin Premiere als Coach bei „The Biggest Loser“ – und hob promt ihren Kandidaten Ali auf das Siegertreppchen. Um spektakuläre 86,4 Kilo konnte der Nürnberger im Verlauf der vergangenen Staffel sein Gewicht reduzieren. Klar, dass die 30-Jährige auch bei „The Biggest Loser“ 2017 eines ihrer Schäfchen als Gewinner sehen möchte. Ihre Motivation ist aber nicht nur der Siegeswille: „Es gibt mir eine große innere Befriedigung zu sehen, wie die Kandidaten das Potenzial, das eigentlich schon die ganze Zeit in ihnen ruht, erkennen und nutzen – manche zum ersten Mal im Leben! Diesen Entwicklungsprozess zu fördern und zu begleiten – und zwar durch alle Höhen und Tiefen – war für mich eine tolle Erfahrung. Und die möchte ich wiederholen!“

Die Coaches kennen keine Gnade

Quasi schon ein alter „The Biggest Loser“-Hase ist Coach Ramin Abtin (44). Seit 2013 macht der Kickbox-Weltmeister und Sportpädagoge den Kandidaten Feuer unter dem Hintern und spornt sie regelmäßig zu Topleistungen an. Kein Wunder, dass aus seiner Schmiede bereits vier Gewinner von „The Biggest Loser“ stammen: Paride 2013, Marc 2014, Stefan 2015 und Stefano 2014 bei „The Biggest Loser TEENS“. „Mir ist es vor allen Dingen wichtig, dass die Kandidaten begreifen, dass sie nicht für das Format abnehmen. In erster Linie machen sie es für sich selbst! Deswegen lege ich auch Wert darauf, dass die Kandidaten das Gelernte auch später im Leben anwenden können. Und vor allen Dingen begreifen, dass der Schlüssel zu einem gesunden Leben in der Kombination aus regelmäßiger Bewegung und ausgewogener Ernährung liegt“, so der Schwarzwälder zu seinen Prioritäten.

Bild und Text: © 2016 ProSiebenSat.1 Media SE – alle Rechte vorbehalten
Foto: © SAT.1/Martin Rottenkolber

Ähnliche Beiträge