Nachdem Onlinevideotheken wie etwa Maxdome, Watchever oder Lovefilm zu Beginn noch Schwierigkeiten hatten, sich zu etablieren, nutzt mittlerweile bereits fast jeder Dritte Video-on-Demand-Angebote.
Heimkino

Grundvoraussetzungen für den Film- und Seriengenuss via Internet

Um sich online Filme und Serien ansehen zu können, müssen Sie sich zunächst wie bei einer herkömmlichen Videothek registrieren – z.B. bei Lovefilm, Maxdome oder Watchever. Doch da Sie im Internet nicht einfach in bar bezahlen können, müssen Sie bei der Registrierung Ihre Kreditkartendaten angeben. Übrigens gibt es bei Lovefilm spezielle Angebote für American Express Kreditkarteninhaber. Des Weiteren benötigen Sie ein geeignetes Endgerät, mit dem Sie auf das Programm zugreifen können. Am einfachsten geht das bislang mit dem PC respektive Notebook oder Tablet, da leider noch nicht alle internetfähigen Fernsehgeräte sämtliche Onlinevideotheken von Haus aus in ihrem Smart-TV-Bereich gelistet haben. Allerdings gibt es mittlerweile auch Blu-ray-Player und Spielkonsolen, mit denen Sie die VoD-Dienste nutzen können. Um Filme und Serien in Echtzeit sehen zu können, sind Sie aber zudem noch auf eine sehr schnelle Internetverbindung von mindestens 1 MBit/s für Videoinhalte in SD-Auflösung und 3 MBit/s für Videos in HD-Auflösung angewiesen. Das soll aber nicht bedeuten, dass die Onlinevideotheken für Leute mit langsamer Internetverbindung gänzlich uninteressant wären, da Sie die Videos normalerweise einfach herunterladen und so zu einem späteren Zeitpunkt ansehen können. Bei Lovefilm ist es sogar möglich, sich die Videoangebote auf dem Postweg portofrei zusenden zu lassen.

Für wen lohnt sich eine Mitgliedschaft

Letztendlich lohnt sich die Mitgliedschaft in einer Onlinevideothek für alle, die sich gerne spontan Filme ansehen, aber sich dafür nicht immer gleich auf den Weg zur nächsten Videothek machen wollen. Ein weiterer Anreiz liegt darin, dass man sich bei einigen Anbietern aktuelle sowie ältere Fernsehserien im Originalton ansehen kann. Doch spätestens in Hinsicht auf die Auswahl an Serien empfiehlt sich ein akribischer Vergleich der verschiedenen VoD-Dienste, da die Angebote in diesem Punkt doch stark variieren, obgleich Sie sich selbstverständlich auch bei mehreren Onlinevideotheken anmelden können. Viele der Online-Videotheken bieten auch die Möglichkeit einer Testmitgliedschaft. So etwa Lovefilm, dort können z.B. Kunden von American Express den Service 30 Tage lang gratis nutzen können. Auch wenn VoD-Dienste wie Maxdome, Watchever und Co. klassische Videotheken auf absehbare Zeit nicht komplett verdrängen werden, sind sie auf jeden Fall schon jetzt eine attraktive Alternative zu diesen.

Foto: Fotolia, 22492981, Superingo