Deutschlands erfolgreichster Privatsender will auch in der kommenden Saison wieder alle Mitbewerber weit hinter sich lassen. Am 19. Juli stellte Geschäftsführerin Anke Schäferkordt das neue Programm vor, doch Überraschungen gab es nur wenige. Unter anderem bekommt Oliver Pocher eine neue Show.

[youtube wA6QeUsSals]

Arg konservativ geht es derzeit offenbar bei RTL zu. Man setzt vor allem auf Bewährtes, denn wirklich Ungewohntes oder gar Experimentelles gibt es im Programm der kommenden TV-Saison nicht zu finden. Erfolgsformate wie „DSDS“, „Das Supertalent“, „Let’s Dance“ oder „Wer wird Millionär?“ gehen selbstverständlich in die nächste Runde. Ansonsten gibt es Sport, Spielfilme und ein paar Fiction-Produktionen aus dem eigenen Haus.

Es tut sich nicht viel Neues im Kölner Sendezentrum. „Never change a winning team“ scheint der allgemeine Tenor zu sein, und so gibt es im Showzusammenhang auch nur zwei echte Überraschungen. Bruce Darnell verlässt die „Supertalent“-Jury und wird von Tanz-Jurorin Motsi Mabuse ersetzt. Und Oliver Pocher bekommt neben seiner Moderation bei „5 gegen Jauch“ gleich eine eigene Sendung.

Die allerdings klingt verdächtig nach „Schlag den Raab“, denn laut Senderangaben sehe das Konzept vor, Pocher in den unterschiedlichsten Disziplinen gegen andere Kandidaten antreten zu lassen und dabei zu beweisen, „dass er nicht nur gut austeilen, sondern auch einstecken kann.“ Titel des wenig bemerkenswerten Formates: „Alle auf den Kleinen“.

Zudem werden Erfolgsreihen wie „Rachs Restaurantschule“, „Undercover Boss“ oder das seit 15 Jahren laufende Krimiformat „Alarm für Cobra 11“ fortgesetzt. Event-Movies sind ebenfalls angekündigt, außerdem mehrere Pilotfilme, die bei Erfolg zu Serien verarbeitet werden sollen. Bereits vor einer Weile war eine TV-Version des Kinoerfolgs „The Transporter“ vorgestellt worden. Diese kommt jetzt definitiv ins Programm.

Boxen und Formel 1 beherrschen weiterhin den Sportteil und Kinofilme wie „Avatar“ oder „Inglourious Basterds“ bekommen ihre hiesige Free-TV-Premiere. Kurios: Die absurde Kuppelshow „The Bachelor“ ist tatsächlich auch bald wieder auf dem Bildschirm. Ob Monica Ivancan die Moderation übernimmt, lässt sich bislang nur spekulieren.

Ähnliche Beiträge