Nein, es handelt sich hier nicht um eine abgespeckte Version der 80er Boygroup New Kids on the Block, sondern um eine niederländische Comedy-Show. Dass die Niederländer ungemein sympathisch sind, weiß man ja, aber wie sieht es mit dem Humor aus?

[youtube ezehjDxjOnE]

Drei Vokuhila tragende Vollspacken machen eine Kleinstadt in Holland unsicher, mit viel Dosenbier, 90er Jahre Technomusik und genügend schlechter Ideen zum Zeitvertreib des drögen Alltags.
Lange ist es her, seit man so richtige Assis im Fernsehen gesehen hat, von “Little Britain” einmal abgesehen. Dass das Comedyformat um peinliche Menschen, die irgendwann in den 90ern stehen geblieben sind, aber noch nicht aus der Mode gekommen ist, zeigt das holländische Format “New Kids”, tatsächlich nach der Gruppe benannt, was aber auch die letzte Gemeinsamkeit mit der Band sein dürfte.
Selbst wenn man kein Fan der Serie ist, die 5-minütigen Episoden machen es einfach, beim Zappen den drei Protagonisten dabei zu zu sehen, wie sie sich und andere blamieren.
Ob das wirklich witzig ist, bleibt natürlich am Ende dem Zuschauer überlassen, immerhin hat sich auch Tom Gerhardts “Voll Normal” relativ schnell als einseitiger Witz entpuppt, der irgendwann einfach nur noch nervig war.
Ebenso unschön ist das deutsche Vorhaben, die Serie 1:1 nach zu produzieren, was ja bereits bei “IT Crowd” grandios daneben gegangen ist.
Das Original gibt es ab dem 5.6.2010 aber erstmal jeden Sonntag auf Comedy Central um 0:00 Uhr, für alle, die zu dem Zeitpunkt überhaupt noch wach sind.

Genre: Comedy

Ähnliche Beiträge