Für Fans der Verschwörungstheorien bietet die Science Fiction Serie nicht nur viele Insider und aberwitzige Storys, sondern auch Humor und Spannung zugleich.

Eine geheime Stadt in den USA, die von außen gesehen ganz normal erscheint, wäre sie nicht fast ausschließlich von Genies bevölkert. US-Marshall Jack Carter (Colin Ferguson) und Tochter Zoey (Jordan Hinson) finden sich plötzlich umgeben von verrückten Erfindungen samt verrückter Wissenschaftler. Als Stadtsheriff muss sich Jack mit den Macken der Bewohner und ihren oftmals nicht ganz so perfekten Gerätschaften auseinander setzten und einer pubertierenden Tochter, na wenn es weiter nichts ist…
Der amerikanische Serienhit bietet wundervoll exentrische Charaktere (ein Highlight dürfte Matt Frewer als Jim Taggart sein) und die manchmal sogar wissenschaftlich angehauchten Geschichten rund um diese ungewöhnliche Stadt. Dass es dabei auch mal sehr albern zugehen kann, verzeiht man der Serie gerne, denn irgendwie macht es viel zu viel Spaß, als dass man sich mit technisch-philosophischen Patzern rum schlagen möchte.
Pro 7 sendet ab dem 30.Juni endlich die dritte Staffel, nachdem die Einschaltquoten der ersten beiden Staffeln die Erwartungen weit überschritten hatten. Kein Wunder, sind Science Fiction Serien, die sich nicht ganz so ernst nehmen, doch seit Jahren gern gesehen beim Fernsehpublikum.
Für alle, die bis dato nicht in den Genuß der ersten Staffel gekommen sind, bietet sich die Möglichkeit, die sehr liebevoll und reichhaltig ausgestatteten DVDs der ersten Staffeln zu erstehen und sich ein nettes Eureka-Wochenende zu machen.
Alle andern sollten so schnell wie möglich ab dem 30.7. um 21:15 einschalten und sich für eine Stunde in die Riege der Verschwörungstheoretiker einreihen, denn wenn es nur für eine Stunde pro Woche ist, macht das wirklich Spaß.

Ähnliche Beiträge