Was aus Bachelor Paul geworden ist? Ab und zu sieht man ihn in dem einen oder anderen RTL-Format herumtingeln, aber zur großen Karriere hat es wohl kaum gereicht. Zur großen Liebe auch nicht. Seine Traumfrau hat sich jedenfalls nach dem Finale schnell wieder davon gemacht. Ab dem 2. Januar tritt nun ein neuer Junggeselle zum Paarungscasting an.

Es soll tatsächlich Zuschauer geben, die eine Show wie den „Bachelor“ beim Wort nehmen. 20 Frauen buhlen um einen Mann, der sie erst einmal nach Strich und Faden durchtestet. Nach und nach werden Kandidatinnen eliminiert, bis am Ende nur noch eine übrig ist – als hätte es die Emanzipationsbewegung nie gegeben.

Doch natürlich ist das alles nur inszenierter Nonsens. Die Frauen werden nach Typus gecastet und erhoffen sich von der TV-Singlebörse einen Einstieg ins Mediengeschäft. Beispiel Nancy, eine der Kandidatinnen dieser Staffel. Nicht zum erste Mal ist sie in einer Countdown-Show zu sehen. 2009 kämpfte sie bei Pro7 vergeblich um den Titel „Sommermädchen“. Jetzt posiert sie erneut auf Promofotos im Bikini, diesmal allerdings für RTL.

Wer als Bachelor antritt, erfährt man wie gewohnt nicht vor der ersten Folge, aber im Grunde ist ohnehin völlig egal, wer da vom Otto-Katalog in die Primetime herüberwechselt. Was zählt, sind möglichst viele halbnackte Tatsachen, wilde Zickereien und verklemmte Schlüpfrigkeiten.

Ab dem 2. Januar zeigt RTL jeweils um 20.15 Uhr die insgesamt acht neuen Folgen der Reality-Balz-Soap mit Rosenvergabe und hohem Trash-Faktor.

Fotoquelle: Thinkstock, 476212994, iStock, eranicle

Ähnliche Beiträge