Während der Frauensender Sixx vor allem auf US-Importe in Serienformaten lockt und damit eine interessante Alternative zu den anderen Sendern, bleibt der Männersender DMAX stur bei Reality-Dokus und lässt damit fragen, ob das wirklich das Traumprogramm für jeden Mann ist.

[youtube rtVtc9CxEkk]

Indianapolis hat in den letzten Jahren einen erheblichen Anstieg der Kriminalitätsrate erlebt, was für Touristen kaum spürbar ist, da sich die Verbrechen vorwiegend auf die Außenbezirke verlagert haben.
Kein Wunder also, dass das IMPD (Indianapolis Metropolitan Police Department) genügend zu tun hat.
„Das Gesetz der Straße“ („The Shift“ im Originaltitel) verfolgt die Arbeit der besten Ermittler, die Verdächtige fest nehmen, verhören und die Täter schlussendlich hinter Gitter bringen.
Was man ansonsten poliert bei „CSI“, „Law & Order“ oder „Criminal Intent“ mit bekannten Schauspielern sieht, wird hier tatsächlich realitätsnah verfolgt und nur echte Ermittler der Mordskommission kommen hier zu Wort, wobei schnell aufgezeigt wird, dass es nicht nur Fälle gibt, die innerhalb weniger Stunden gelöst werden, sondern dass hinter der echten Ermittlungsarbeit auch viel Papierkram, Warten und Frustration liegt.
Natürlich ist eine gewisse Dramatik zu erwarten und ob wirklich alles genauso passiert ist, wie es dargestellt wird, ist auch etwas fraglich, da es selbst bei Reality-Dokus allgemein üblich ist, auch mal Szenen nach zu stellen, aber im Grosse darf man sich auf einen unmittelbaren Blick in die Mordkommission Indianapolis‘ freuen.
Ab dem 7.7.2010 jeden Mittwoch ab 23:25 auf DMAX.

Genre: Reality Dokumentation, Crime

Ähnliche Beiträge