Die Invasion der vermeintlichen Reality-TV-Formate ist ab dem 9. August um ein weiteres Beispiel reicher und das Niveau im hiesigen Fernsehprogramm um mindestens genauso viele IQ-Punkte ärmer. Unter dem Titel „X-Diaries“ schickt RTL2 eine Handvoll Laiendarsteller in den Urlaub.

Schwer zu sagen, ob derjenige, der sich das Label „Dokunovela“ ausgedacht hat, noch dreister ist als diejenigen, die das Format mit Inhalt ausstatten. Die Wortmelange aus Dokumentation und Telenovela kann man aber auch als Warnung für jeden verstehen, der ein letztes bisschen Restverstand noch behalten will. Allen anderen beschert RTL2 einen würdigen „Big Brother“-Nachfolger auf gleichem Sendeplatz.

„Echte Geschichten, traumhafte Locations und jede Menge Emotionen“ – so bewirbt der Sender sein neuestes Geschenk an die TV-Nation. Die Reality-Soap oder eben Dokunovela mit dem grenzdebilen Titel „X-Diaries – Love, Sun & Fun“, die ab dem 9. August werktags um 19 Uhr ausgestrahlt wird, serviert jede Menge Urlaubsfeeling für Daheimgebliebene.

Dass es sich dabei um „Echte Geschichten“ handelt, daran kann es keinen Zweifel geben. Und zwar „echt“ ausgedachte. Wie alle Formate dieser Art darf man auch hier mit geskriptetem Material ausgehen, das selbst den beziehungsgeschädigten Familienzusammenführungen bei Angelika Kallwass noch den Rang abläuft.

Von „partyhungrigen Frauen, eifersüchtigen Männern und verrückten Teenagern“ ist da die Rede, und sie alle finden sich in den beliebtesten Urlaubsmetropolen der Deutschen wieder: Mallorca, Lloret de Mar, Rimini, Goldstrand und Ibiza. Also, fertig machen zum Eimersaufen.

Ähnliche Beiträge