frau beim fernsehenWelcher Fernseher der richtige ist, hängt von den Vorlieben, Sehgewohnheiten und gewünschten Einsatzmöglichkeiten des Zuschauers ab. Hat man sich hier im Vorfeld genau überlegt, für welche Ansprüche dieser Fernseher eingesetzt werden soll, wird die Entscheidung für einen Fernseher wesentlich einfacher.

Was sind die wesentlichen Unterschiede von Röhren-, LCD- und LED- Fernseher?

Einige Sendungen werden noch im 4:3 Format ausgestrahlt, was aber immer seltener wird. Das 16:9 Format war für viele Konsumenten sehr ungewohnt. Das Format ist das Seitenverhältnis des Bildes, in Höhe und Breite ausgedrückt. Der gute alte Röhrenfernseher ist bei vielen Besitzern noch sehr beliebt. Nur ungern trennt man sich von ihm, wie von einem guten alten Freund. Die Überlegung einen Flachbildfernseher zu erwerben, hängt bei vielen Konsumenten von der gewünschten Größe des Fernsehens ab. In vielen Kinder- und Schlafzimmer sind nach wie vor Röhrenfernseher zu finden, die z.T. über eine sehr lange Lebensdauer verfügen. Viele Fernsehschauer haben sich an die Darstellungsform und das Bild gewöhnt. Die Darstellung durch LCD-, Plasma oder LED Fernseher ist zwar kontraststärker und flimmerfrei. Trotzdem mag so manch ein Konsument sich nicht von seinem alten Gerät trennen. Für andere TV-Schauer ist der Röhrenfernseher der Dinosaurier unter den Fernsehern. LCD- und Plasmafernseher haben als Flachbildschirme sogar den modernen Einrichtungsstil verändert und geprägt. Einen deutlichen Vorteil bringt die flache Bauweise mit sich, muss man für einen Röhrenfernseher durch die ausladende Bauweise viel Platz einrechnen, ist es sehr schick und modern den LCD-, bzw. LED-Fernseher wie ein großes Bild direkt an der Wand aufgehängt zu platzieren.

LED ist eine Weiterentwicklung des LCD-Fernsehens

Der Unterschied zwischen LCD und LED ist technisch nicht so groß, dafür aber in der Wirkung. Bei beiden Fernsehern setzt sich das Bild aus Flüssigkristallen zusammen, der Unterschied ist, dass beim LED-Fernseher die Kristalle mit Leuchtdioden beleuchtet werden, anstatt, wie beim LCD, mit einer Leuchtstoffröhre. Oftmals verfügen sie über sattere, leuchtendere Farben bei hohen Kontrasten. Hinzu kommt ein wichtiges Argument – der geringe Stromverbrauch. Die Geräte sehen zudem moderner aus, da die LED-Technik es möglich macht, sie noch flacher zu bauen als LCD-Fernseher. Die wohl neueste und spannendste Entwicklung ist der 3D-Fernseher, er verwandelt das heimische Wohnzimmer nahezu in einen Kinosaal.

Foto: Marina Bartel – Fotolia.de