Darstellung von Wellenfrequenz © michelle dudley - Fotolia.com

Darstellung von Wellenfrequenz © michelle dudley - Fotolia.com

Der Technik-Trend bei der LCD-TV-Entwicklung setzt auf immer mehr Hertz. Eine 200 Hertz-Technologie verspricht besonders scharfe Bilder bei schnellen Bewegungen, wie sie z.B. bei Actionfilmen vorkommen.

Flüssige und hoch auflösende Bewegungen mit 200 Hz-Technologien

Diese Entwicklung ist sozusagen eine Königsdisziplin für Entwickler, denn erst in der Bewegung zeigt ein Bildschirmbild, ob es Probleme hat oder nicht. Nachzieheffekte, Doppelkonturen oder unsaubere Kanten sind sehr ärgerliche Erscheinungen und für den Kunden ein klarer Grund sich gegen den Kauf eines TV-Gerätes zu entscheiden. Mit der Wiederholungsfrequenz eines Zwischenbildes werden solche Probleme ausgebügelt, damit so der Eindruck einer flüssigen Bewegung entsteht. Dabei bleibt z.B. bei der 200 Hertz-Technologie jedes Bild nur so lange zu sehen wie bei 50 Hertz. Das Betrachterauge wird quasi ausgetrickst. Je höher die Hertz-Technik umso mehr Zwischenbilder werden eingeblendet und umso kürzer sind die Standzeiten. Die Active Vision M200 Ultra berechnet Zwischenbilder und sorgt damit für flüssige und hoch auflösende Bewegungen.

Perfekt geeinigt für digitales Fernsehen

Es gilt die Faustregel: Je mehr Hertz umso besser wird die Bildqualität bei Bewegtbilder. Wo aber mehr Bilder in einer kürzeren Zeit errechnet werden müssen, besteht auch schnell die Gefahr von Bildfehlern. Die Formatierungsfehler von 60 Hertz auf 50 Hertz bzw. von 24 Hertz auf 60 Hertz werden dabei nicht befestigt, weshalb die Entwickler noch einen arbeitsreichen Weg vor sich haben. Die wahre Stärke von 200 Hertz  bei LCD-TVs zeigt sich beim Abspielen von digitalem TV bzw. bei der Wiedergabe einer DVD oder Blu-Ray. Hier trumpft 200 Hertz mit Bildschärfe, natürlichen Farben und einer überzeugenden Wiedergabe von Schwarztönen.

200 Hertz besagt, dass 200 Bilder pro Sekunde auf dem Display abgebildet werden können. Folglich müssen bei der Ausgangsfrequenz von 50 Hertz jede Menge künstliche Zwischenbilder produziert werden, damit Kamerafahrten und Bewegungen fließen. Hierbei zeigt sich prinzipiell kein Unterschied zwischen 100 Hertz und 200 Hertz. Die Hersteller kalkulieren ihre Preise nach dem simplen Strickmuster: Je höher die Hertz-Frequenz ist, umso höher liegt der Kaufpreis eines LCD-Fernsehers.

Ähnliche Beiträge