„Ich sehe tote Menschen“ – der berühmte Satz aus dem Erfolgsfilm „The Sixth Sense“ trifft auch auf die Hauptfigur der britischen Serie „The Fades“ zu. Doch trotz exzellenter Kritiken und einem renommierten TV-Preis war nach nur 6 Folgen schon wieder Schluss. ZDFneo zeigt die BBC-Produktion ab dem 13. Juli jetzt erstmals in Deutschland.

Während die am 6. Juli bei Kabel Eins anlaufende sechste Staffel von „Medium“ ausgerechnet damit beginnt, dass die Protagonistin plötzlich keine Visionen mehr hat, muss sich auf ZDFneo eine Woche später der 17-jährige Schüler Paul mit dem genauen Gegenteil herumschlagen.

Apokalytische Visionen suchen ihn heim, und von hier auf jetzt kann er sogar die Geister von Menschen sehen, die zwar bereits verstorben sind, jedoch keinen Zugang ins Jenseits erhalten haben. Ihr Name: The Fades. Dass die Limbo-Bewohner ihre Lage wenig angenehm finden, leuchtet ein. Jahre des Lebens in der Zwischenwelt haben sie mit Hass auf die Menschen erfüllt, und als sie einen Weg finden, wieder in die Welt zurückzukehren, wird die Lage brenzlig.

Irgendwo zwischen Fantasy und Mystery angesiedelt, bieten die 50-minütigen Folgen von „The Fades“ angenehmen Grusel und sympathische Figuren. Eine der Fades, die früher selber Geister sehen konnte, wird von der britischen Schauspielerin Natalie Dormer verkörpert. Sie ist vor allem bekannt durch die Rolle der Anne Boleyn in „The Tudors“. Zuletzt war sie in „Game of Thrones“ zu sehen.

Die spannende Produktion der BBC lief in England von September bis Oktober 2011 und erhielt mit dem BAFTA den wichtigsten Filmpreis Englands. Eine Fortsetzung der Serie wird es trotzdem nicht geben. Offenbar erschien sie dem Sender nicht rentabel genug.

Ähnliche Beiträge