Und wieder ein bisschen ABM für unterbeschäftigte Ex- oder Fast-Promis. Am 27. Juli lässt sich dabei zusehen, wie sich Pietro Lombardi, Jenny Elvers-Elbertzhagen und andere mit nur einem Euro in der Tasche durch die Philippinen schlagen und dabei ein paar denkbar dämliche Aufgaben lösen müssen.

In gewissem Sinn will sich „Star Race“ wohl als Harmlos-Variante von „Ich bin ein Star – holt mich hier raus“ ausgeben, doch da in den Sommermonaten bekanntlich eher nur Testballons gesendet werden, sollte man von dem wenig aufregend klingenden neuen Format keine Sensationen erwarten. Live ist die Show ohnehin nicht.

Drei Teams schlagen sich 400km lang durch die Philippinen und gewinnen am Ende 10.000 Euro für einen guten Zweck. Drei Tage dauert die Angelegenheit, und zwischendurch müssen sich die Teilnehmer einigen Nonsens-Herausforderungen stellen: Seesterne pulen, aus dem Helikopter ins Wasser springen und anderes mehr.

„Team Blond“ führt Mirja Du Mont und Jenny Elvers-Elbertzhagen zusammen, „Team DSDS“ besteht aus dem Casting-Pärchen Pietro Lombardi und Sarah Engels, und „Team Gemütlich“ bietet die absurde Konstellation aus Nino de Angelo und Jimi Blue Ochsenknecht. Moderiert wird die Show von Ex-DSDS-Jurorin Fernanda Brandao.

Zu erwarten ist wohl mehr eine Doku-Soap als eine Dschungelcamp-Variante. Und wie man RTL kennt, werden die Quoten zeigen, ob es später einmal eine ausgedehntere Version geben wird. Anzunehmen ist das allerdings eher nicht.

Fotoquelle: Thinkstock, 148098210, iStock, Satoponjp

Ähnliche Beiträge