Als Fernseh-Junkie habe ich mich natürlich sehr gefreut, es wird eine zweite Staffel von „Schwiegertochter gesucht..“ geben. Wo schon „Rach, der Restauranttester“ oder „Bauer sucht Frau“ sich erfolgreich etablieren konnten, versucht es RTL mit einer altbewährten Kuppelshow für hoffnungslose Fälle.

Bitte, liebe Fernsehzuschauer, was kann es Schlimmeres geben, als sich als Mann im besten Alter (wobei das beste Alter bei RTL zwischen 23 und 49 variiert) zu outen, der noch im Hotel Mama wohnt. Wenn man dann die Kandidaten zu Gesicht bekommen hat, schwankt man zwischen Mitleid und Fremdschämen. Liebe Kandidaten, warum ihr immer noch allein seid, erklärt sich schon fast von selbst. Raik, der „Attraktive“, wie er von der Stimme aus dem Off ständig tituliert wird, gibt sich äußerst Selbstbewusst und lädt seine Verehrerinnen zum Männerballett ein, wobei es sich hier mehr um sinnlose Performance handelt. Lieber Raik, dies ist möglicherweise ein Grund, warum du noch allein bist?

Der Ostfriese Hans Hermann versucht es bereits zum zweiten Mal, um vermutlich wieder kläglich zu scheitern. Die Liste seiner Macken ist so lang, man könnte ihm glatt eine eigene Sendung widmen. Auch Gisela, die sich auf die Stelle als „Lebensabschnittsgefährtin“ beworben hat, wird über kurz oder lang das Weite suchen.

Der Hammer ist aber der von RTL als „charmanter Hobbytänzer“ angepriesene Frank. Zunächst ist eine klare Aussprache und gut durchdachte Sätze eher eine Seltenheit und wen wundert es da, dass er zwei Kandidatinnen zur Seite gestellt bekommt, wo die eine mit einer derben Ausdrucksweise und einem Hasen sein Herz gewinnen möchte, während die andere sich Stillschweigend in die „Tiefen“ ihres Körpers zurückzieht.

Danke RTL, für diesen Spaß, der bald sämtliche Foren mit Klatsch füllen wird und noch ärmlicher als „Bauer sucht Frau“ daher kommt. Bis nächsten Sonntag!

Weitere spannende Infos und Neuigkeiten zur neuen Kuppelshow von RTL auf tv-kritiker.blog

Ähnliche Beiträge