Einen Fernseher findet man nicht erst seit gestern eigentlich in jedem Haushalt. Doch um das ganze Spektrum der Fernsehunterhaltung genießen zu können, braucht es mehr: Mit einem Fernseher allein ist es nicht getan. Mindestens noch ein SAT Receiver gehört dazu, vielleicht ein Videorekorder, um die alten Videos anzuschauen, daneben ein DVD- oder Bluray-Player, um aktuelle Filme genießen zu können. Die grauen Boxen stapeln sich im Wohnzimmer – doch das muss nicht so sein. In letzter Zeit werden immer neue Kombigeräte erfunden, um Platz und Geld zu sparen. Eines davon ist ein Receiver und DVD Player in einem: der DVD Receiver.

Praktische Kombigeräte

Der DVD Receiver ist eine der letzten großen Errungenschaften der Fernsehindustrie. Denn dieses all in one Gerät erspart dem Besitzer die zusätzliche Anschaffung eines DVD Players und eines SAT Receivers: Der DVD Receiver vereint alle Funktionen in sich. Ein DVD Receiver ist deshalb eine sinnvolle Anschaffung für alle Fernsehzuschauer, die sich nicht nur wünschen, mal eine gute DVD ansehen zu können, wenn nichts im Programm läuft, sondern auch möglichst wenig Geräte im Wohnzimmer stapeln wollen.

Viele Funktionen

Mit dem DVD Receiver, dem Receiver und DVD Player in einem, lassen sich aber in der Regel nicht nur digitales Fernsehen empfangen und DVDs ansehen – sondern viele DVD Receiver haben auch noch eine weitere praktische Funktion: Sie können DVDs aufnehmen. Ein DVD Receiver mit Recorder-Funktion ist also das Nonplusultra für alle, die das Gefühl haben, beim Fernsehen im Kabelsalat ihrer technischen Besitztümer zu ersticken. Damit können Sendungen aufgezeichnet und später angeschaut werden. Wenn der DVD Receiver auch eine Recorder-Funktion hat, ist er aber natürlich im Vergleich zu anderen Receivern und DVD Playern in einem Gerät etwas teuer.
Viele Receiver und DVD Player in einem bieten übrigens auch schon die Möglichkeit, durch Steckplätze und Kartenleser Module für die Sender des Pay-TV einzusetzen. Auf diese Weise kann man mit dem DVD Receiver nicht nur die gängigen Programme, sondern auch Pay-TV-Sender empfangen.

Foto: Pavel Losevsky – Fotolia

Ähnliche Beiträge