Die Serie „Californication“ scheint sich zum neuen Publikumsliebling in den USA zu mausern. Bereits nach der Ausstrahlung der ersten Folge überschlugen sich die meisten mit Lobehymnen. Angeblich soll sie wieder frischen Wind in die Serienlandschaft bringen.

[youtube gQ7yaQhXJAI]

Der Titel „Californication“ erinnert jetzt wahrscheinlich einige an das gleichnamige album der Red Hot Chili Peppers, doch ansonsten hat die Serie nicht viel mit der Band gemein, außer dass sie genauso reinhauen soll. Der Name ist übrigens ein Wortspiel: California muss ich wohl niemandem erklären… Aber Fornication ist im Juristen-Englisch der Fachausdruck für Analverkehr.

Und das passt ziemlich gut zur Serie, in der es um den Schriftsteller Hank Moody geht, der sich gerade mitten in der Midlife-Crisis in einem Sumpf aus Sex und Drogen verliert und dabei auch noch verzweifelt versucht seine 13-jährige Tochter zu erziehen. Zu allem Überfluss hängt er immer noch an seiner Exfreundin Karen.

Hank Moddy wird übrigens von David Duchovny gespielt. So scheint „Californication“ dem einstigen Akte-X-Star einen unerhofften späten zweiten Erfolg zu bescheren, falls der aktuelle Akte-X-Kinofilm floppen sollte… 😉

Man darf also sehr gespannt auf die bald kommende deutsche Ausstrahlung von „Californication“ gespannt sein…

Ähnliche Beiträge