Irgendwie rührend, wie in den vergangenen Monaten zwei Eisbären die Menschen in Deutschland zu plötzlichen Zoo-Besuchen animieren konnten. Nun gibt es nach den Knut-Abenteuern auch die ersten Bilder der kleinen Eisbärin Flocke auf DVD.

[youtube bSh40wucpF8]

Der Film über „Flocke“ zeigt auf rührende Art und Weise die ersten Tage und Wochen des kleinen Eisbären, der ebenfalls ohne seine Mutter aufwachsen muss. Ähnlich wie bei Knut versuchen die Tierpfleger das Eisbären-Baby per Hand aufzuziehen. Zum Glück für den Nürnberger Zoo konnten die Thesen von der unnatürlichen Aufzucht von Knut bereits widerlegt werden, so dass es an dieser Stelle zu keinen Aufschreien von Tierschützern kam.

Das Gute an dem Film ist sein dokumentarischer Charakter, so handelt es sich hier keinen kitschigen Kinderfilm, sondern um eine ansprechende Dokumentation, in der auch zahlreiches Wissen rund um die gesamte Thematik „Eisbären“ eingearbeitet wurde. Der Niedlichtsfaktor kommt natürlich als Bonus dazu und wer die ersten Bilder gesehen hat, kann sich „Flocke“ nicht verschließen.

Ähnliche Beiträge