Nun ist es wohl wieder soweit. Freunde der Oberflächlichkeit und Mädchen, die sich gerne ausnützen lassen möchten, haben nun wieder die Chance ihren Traum zu verwirklichen. „Germany’s Next Topmodel – by Heidi Klum“ (GNTM) geht bald in die vierte Runde.

[youtube hdliKTUCi8Y]

Während in den USA die amerikanische Version der Modelshow nach fünf Jahren abgesetzt wird, ist der Hype in Deutschland noch nicht zu Ende. So wurde der Vertrag mit Heidi Klum, der Mutter Beimer des neuen Jahrtausends, natürlich verlängert und die Vorbereitungen laufen fieberhaft für Staffel 4.

Und, was fehlt den Machern noch zum Glück? Genau, die willigen Mädels. Die können sich ab jetzt wieder bewerben. Das geht online über die Topmodel Community oder man druckt sich bei ProSieben.de oder heidiklum.com den Bewerbungsbogen aus und schickt ihn mit allen erforderlichen Unterlagen ab.

Man brauch für die Bewerbung ein Ganzkörper-Bikini-Foto, eine Erklärung, dass man mindestens 8 Wochen abkömmlich ist und natürlich noch den tollen Wisch, dass man alle Bild- und Tonrechte aus dem Produktionszeitraum abtritt.

Vor kurzem wurde dann auch behauptet, dass die Mädels Knebelverträge abschließen mussten, in denen sie 40% ihrer Gage an ProSieben abtreten müssten und der sie noch lange nach der Show an den Sender bindet. Wurde natürlich dementiert, aber man weiß ja nie…

Wer also trotzdem in die Fußspuren von Lena, Barbara oder Jenny treten möchte, kann dies noch bis zum 10. Dezember versuchen.

Letztes Jahr haben sich rund 18.000 Mädels beworben, von denen dann 120 in die nähere Auswahl kamen und natürlich nur 10 in Finale. Um die geht dann für kurze Zeit der Medienhype los, und dann verschwinden sie wieder…

Die Einschaltquoten beliefen sich übrigens bei der letzten Staffel auf runde 23%. Schauen das wirklich so viele Leute? Okay, man sieht ja, was für gruslige Gestalten die Show ans Tageslicht bringt. Ich sage nur Gina-Lisa… 😉

Ähnliche Beiträge