Die Mystery-Serie auf Kabel 1 guckt man ja gerne, aber wenn man tatsächlich glauben soll, dass es so etwas wie echte Medien gibt, dann schaltet sich der Zweifel schneller ein, als der Zuschauer bei der neuen RTL-Doku.

[youtube Yz1xoi-Hp4k]

Kim-Anne Jannes nimmt in dem RTL Spezial am 31.Oktober (!) Kontakt mit den Toten auf und soll unter anderem den ehemaligen Ministerpräsident Schleswig Holsteins Uwe Barschel ‚interviewen‘ und zu seinen wahren Todesursachen befragen, während dessen Witwe daneben sitzt.
Das alles ist mehr als makaber. RTL macht aus einer Tragödie, die vor 20 Jahren statt fand, eine Farce und das auch noch an Halloween, während auf den anderen Sendern Horrorfilme und Simpsons-Speziale laufen.
Der Beruf des Mediums ist eine hakelige Angelegenheit, denn auch wenn niemand beweisen kann, dass der Kontakt zum Totenreich nicht möglich ist, handelt es sich meistens nur um Leute, die sehr gut auf kommunikative Stichwörter reagieren und den Hinterbliebenen quasi die Antwort aus dem Subtext ihrer Gespräche herausziehen. Das hat weniger mit Geistern als mit Psychologie und Manipulation zu tun und bereitet Bauchschmerzen, da die angeblich kontaktierten Menschen nicht einmal Stellung dazu beziehen können.
Will RTL etwa RTL2 den Rang des geschmacklosesten Senders im deutschen Fernsehen abringen?

Eines ist sicher; die Trauer um den Verlust geliebter Menschen derartig aus zu schlachten kann hier mit Sicherheit zu einem Tiefpunkt des Privatsenders gezählt werden und bereitet Bauchschmerzen.

Genre: Dokumentation, Aberglaube, Spirituelles, Geister

Ähnliche Beiträge