Filme in 3D zuhause anschauenWollen Sie großes 3D-Kino zu Hause erleben? Dies ist heutzutage dank modernster Technik kein Problem mehr. Doch welche Geräte benötigt man um einen 3D-Film zu Hause zu schauen? Gibt es verschiedene Möglichkeiten einen 3D-Film abzuspielen? Und welche Unterschiede bestehen zwischen diesen Möglichkeiten?

Darstellungsgeräte und Blu-ray-Player

Zuerst einmal benötigen Sie die richtige Technik. 3D-Filme gibt es nur in Form einer Blu-ray Disc. Diese hat im Gegensatz zur DVD eine höhere Speicherkapazität und kann so Filme mit einer besseren Bildqualität abspielen. Sie benötigen also als erstes einen 3D-fähigen Blu-ray-Player. Als Darstellungsmedium wird ein spezieller 3D-Fernseher verwendet. Hier gibt es vor allem Unterschiede In der Bildqualität und der Größe der Bildschirmdiagonalen. Wer es noch größer haben will, verwendet einen 3D-Projektor. Dieser erzeugt ein Bild, das in Bezug auf die Größe und Qualität der Darstellung dem Erlebnis im Kino am nächsten kommt. Um den Film hinterher auch sehen zu können bedarf es einer 3D-Brille. Diese werden mit dem Fernseher mitgeliefert, allerdings sind es meist nicht mehr als zwei und jeder Fernseher benötigt unterschiedliche Brillen.

Brille ist nicht gleich Brille

Es gibt mehrere Techniken, die in einer 3D-Brille zum Einsatz kommen. Die sogenannte Shutterbrille ist eine aktive 3D-Brille. Sie dunkelt in Sekundenbruchteilen ein Auge ab, damit das andere Auge ein bestimmtes Teilbild auf dem Fernseher erkennen kann. Diese Brillen benötigen deshalb auch Batterien, die zwischendurch gewechselt werden müssen. Passive 3D-Brillen arbeiten mit verschiedenen Filtern, die nur das für dieses Auge bestimmte Bild durchlassen. Solche Brillen sind zum Beispiel Pol- oder Farbfilterbrillen. Diese benötigen keine Batterien und sind deshalb meist leichter und kleiner.

3D-Kino für zu Hause

Abschließend kann man sagen, dass 3D-Filme für die eigenen vier Wände ein lohnenswertes Erlebnis sind. Die 3D-Technik macht den Film lebendiger und Sie müssen nicht mehr vor die Tür gehen um einen 3D-Film zu sehen. Allerdings sind die Geräte in der Anschaffung nicht billig und für einen DVD-Abend mit Freunden benötigen Sie mehrere Brillen. Informationsseiten im Internet wie zum Beispiel hdbeamer.com zeigen noch einmal alle Vor- und Nachteile der 3D-Technik für zu Hause auf.

Foto: ss7 – Fotolia

Ähnliche Beiträge