Wo man hinsieht, werden neue Krimi-Serien ins Leben gerufen. Der neueste Hit in dieser Reihe ist die mit dem People’s Choice Award ausgezeichnete Serie „The Mentalist“, die Sat1 ab März in Deutschland bringt.

Ob nun die kühle Berechnung und perfekte Arbeit der Megaermittler vom CSI, die neurotischen Anwandlungen von Monk oder die lustig-verschrobene Scharlatanerie bei „Psych“ – Serien, in denen die Detektive besonders außergewöhnlich agieren oder gar mit einem übersinnlichen Dreh ausgestattet sind, bleiben weiterhin stark im Kommen.

Das Aufklären von Verbrechen ist schon immer ein Lieblingsthema von sowohl Fernsehmachern als auch den Zuschauern gewesen und um dem alten Genre noch etwas Neues abzugewinnen, müssen die Detektive auch gerne mal als Vampire (in „Moonlight“, „Angel“ oder „Nick Knight“) oder als Serienmörder („Dexter“) unterwegs sein. Die neue Serie „The Mentalist“ geht auf ähnlichen Pfaden wie „Psych“ von übersinnlichen Fähigkeiten des Hauptcharakters aus, von denen er selbst nicht überzeugt ist und hat dabei schon eine Menge Fans angezogen.

Patrick Jane ist mit einer fast schon an Sherlock Holmes erinnernden Auffassungsgabe gesegnet, die andere für paranormal halten. Mit dieser Fähigkeit hat er jahrelang gutes Geld als Medium und ähnliches verdient, doch nun hilft er der Polizei von Kalifornien bei besonders schwerwiegenden und komplizierten Verbrechen. Da er sich aber eher selten an das vorgegebene Protokoll hält und darüber hinaus auch eine gewisse Arroganz an den Tag legt, kollidiert er gerne einmal mit seiner Chefin Teresa Lisbon.

Mit über 15 Millionen Zuschauern legte die Serie in den USA einen exorbitanten Start hin. Der heimatliche Fernsehsender CBS orderte daher auch sofort eine volle Staffel von 22 Episoden. Das ist ziemlich selten, denn normalerweise werden erst einmal 13 Folgen bereitgestellt, um zu testen, ob ein Publikum über einen längeren Zeitraum dabei bleibt. Noch seltener ist es, wenn in Deutschland kurz nach Serienstart – und im Falle von „The Mentalist“ sogar noch vor Ende der ersten Staffel – die Folgen ebenfalls im Fernsehen ausgestrahlt werden.

Die Entscheidung, eine dermaßen erfolgreiche Serie sehr schnell ebenfalls ins Programm aufzunehmen, mag ein weiterer Hinweis sein, dass der Sender Sat1 sich in diesem Jahr heftigst bemüht, wieder in der ersten Liga mitzuspielen.

Am ersten März jedenfalls wird auch der deutsche Zuschauer in den Genuss kommen, Patrick Jane bei seinen Ermittlungen in „The Mentalist“ zu begleiten.

[youtube Jc8Ay1XLMu0]

Ähnliche Beiträge