Als ob es nicht schon genug Shows mit versteckter Kamera gäbe. Das britische Format rund um Newcomerin Olivia Lee jedoch hat es im Vergleich zu manch anderer mehr oder weniger lustiger Straßencomedy in sich. Mit knapp einem Dutzend unterschiedlicher Charaktere betreibt sie ahnungslosen Passanten gehörig die Schamesröte ins Gesicht, denn Olivia Lee kennt keine Geschmacksgrenzen. Comedy Central zeigt die irre Reihe ab dem 14. März.

[youtube p0NPqilxV9s]

Die Titel-Trias beschreibt die Show und ihren Star ziemlich genau. Olivia Lees Humor ist alles andere als „clean“ und jugendfrei. Für die steifen Briten, denen sie auf der Straße mit ihrem eindeutig zweideutigen Peinlichkeiten auf den Leib rückt, ist das nicht gerade angenehm. Der Zuschauer hingegen darf sich ausgiebig amüsieren.

Mit eigens entwickelten Charakteren wie „Door Bitch“, „Lady Gatecrasher“ oder „Lipstick Girl“, sowie einer Handvoll weiterer Figuren lehrt sie harmlose Passanten das Fürchten. Vergleichbare hiesige Formate wie „Böse Mädchen“ (RTL) oder „Comedystreet“ (Pro7) können sich in ihrer Harmlosigkeit getrost hinter Olivia Lees Gemeinheiten verstecken.

Doch unabhängig davon fällt die Komikerin selbstredend auch mit ihrem attraktiven Äußeren auf, was ihr schnell den Vergleich mit der Amerikanerin Sarah Silverman einbrachte. Gutes Aussehen schützt nicht vor vollkommen ungehörigem Verhalten – so lautet das Rezept beider Spaßmacherinnen, und der Überraschungseffekt ist auf ihrer Seite.

Alle bisherigen Folgen von „Olivia Lee: Dirty Sexy Funny“ zeigt Comedy Central ab dem 14. März jeweils um 21.40 Uhr, sowie die Wiederholung am darauffolgenden Montag um 00:45 Uhr und Samstags um 00:20 Uhr.

Ähnliche Beiträge