Die deutsche Comedy-Szene ist zur Zeit ein wenig gruselig. Da werden Newcomer gefeiert, die seit 20 Jahren auf der Bühne stehen und die alten Kamellen hochgelobt, obwohl die seit 20 Jahren nichts ordentliches mehr auf die Bühne gebracht haben. Zum Glück gibt es Dieter Nuhr, der all das wieder wett macht.

[youtube RPjQ7Ix9gYU]

Es ist der schmale Grat zwischen Stand-Up und Kabarett, auf dem der Herr Nuhr Räder und Flip Flops beherrscht. Amüsante Beobachtungen, zielsichere Kritik an offensichtliche oder unterschwellige Missstände und diese unglaubliche charmante Art, die Hausfrauen, Schwiegermütter und echte Kerle gleichwohl seufzen lässt: Ja, der Nuhr, der kann uns zum Lachen bringen, ohne auf Plumpes zurück greifen zu müssen.
Umso schöner ist es, dass das ZDF den gewitzten Gentlemen auf die Bühne gebeten hat, um das auch noch live für alle Fernsehzuschauer zu senden.
Neben Röntgenblicken auf die Promiwelt, die Finanzkrise und die Wahlergebnisse gibt Herr Nuhr den technischen Internetfreaks ausserdem die Möglichkeit, sich aktiv am Program zu beteiligen, indem er spontan auf Mails, Twitter-Beiträge und Skype-Zurufe improvisiert. Wer also immer noch nicht familär mit dem Internet geworden ist, sollte das unbedingt als Impuls sehen, sich den nächstjüngsten Verwandten zu schnappen, um Einweisung in die vernetzte Welt zu geben.
Dieter Nuhr kann gar nicht anders als aufmerksam, clever und vor allem witzig zu sein, weshalb seine Shows nicht nur leere Gags mit sich bringen, sondern auch Denkanstösse und – tatsächlich – Einsichten. Das natürlich nie mit erhobenem Zeigefinger, sondern mit Spass an der Sache.
Das Ganze gibt es im ZDF ab dem 10.11. jeden Dienstag um 22:45.

Ähnliche Beiträge