Gerade hat Panasonic Japan neue Plasma-TVs der VIERA-Serie G2 und S2 veröffentlicht. Herausragend hierbei ist eindeutig die G2-Baureihe, die durch die Verwendung eines Black Panels ein unglaubliches Kontrastverhältnis von nativen 5.000.000:1 aufweisen soll. Dank der somit wesentlich gesteigerten Schwarzwerte werden extrem dunkle Filmsequenzen wohl zukünftig eher unproblematisch sein. Eine weitere Verbesserung der gesamten Bildqualität, als auch eine Stromersparnis bis zu 33 Prozent im Vergleich zu den vorherigen Modellen, soll durch die Verwendung von Umweltlichtsensoren, bei denen eine automatische Anpassung an die herrschenden Lichtverhältnisse erfolgt, gewährleistet sein.

Plasma-Einsteiger können sich durchaus an der neuen S2-Serie erfreuen. Diese verfügt zwar nicht über die Black Panels, hat aber dennoch, neben einem ordentlichen Kontrastverhältnis von 2.000.000:1, eine Stromersparnis von rund zehn Prozent zu bieten. In etwa zwei Wochen, im Februar, soll der Verkaufsstart der neuen Plasma-Geräte zunächst in Japan beginnen. In Größen von 42, 46 und 50 Zoll wird die G2-Serie, in Größen von 42 und 46 Zoll die S2-Serie zu kaufen sein. Eine Besonderheit für das 42-Zoll-Modell der G2-Serie: Es ist erhältlich in den Gehäusefarben Schwarz, Silber und Braun.

Zu den Verkaufspreisen hat sich Panasonic noch nicht endgültig geäußert. Die sogenannten gut informierten Internet-Shop-Kreise erwarten Preise von umgerechnet 1.685 Euro für das 42 Zoll G2-Modell sowie 1.455 Euro für das ebenfalls 42 Zoll große Modell der Einsteiger-Klasse S2.

Ähnliche Beiträge