Wieder eine der zahlreichen US-Serien, die es nicht auf besonders viele Folgen gebracht haben. Dabei zählt „Moonlight“ zu den interessantesten Produktionen im Umfeld des derzeitigen Vampir-Trends, da der Blutsauger-Mythos hier vor dem Hintergrund einer klassischen Krimi-Konstellation abgehandelt wird. Pro7 wiederholt 12 der insgesamt 16 Folgen ab dem 13. Oktober.

[youtube uUZahF7_Plo]

Ab sofort bekommt der Mittwoch bei Pro7 ein neues Gesicht. Auf die neuen Folgen der „Desperate Housewives“ um 20.15 Uhr folgen eine Stunde später gleich zwei Serien, in deren Zentrum unsterbliche Blutsauger ihr Unwesen treiben. Doch während „Vampire Diaries“ auf seine Weise vor allem an die „Twilight“-Reihe erinnert, geht „Moonlight“ eigene Wege und macht die Hauptfigur zum Privatdetektiv.

Ende 2008 gab es die sehenswerte Produktion bereits einmal im deutschen Free-TV zu sehen. Doch neues Material wird auch diesmal nicht ausgestrahlt. Grund: Es gibt keins. Nach nur einer Staffel wurde die Serie in den USA bereits wieder abgesetzt. Der Autorenstreik war dazwischengekommen, und Verhandlungen zu einem Verkauf an einen anderen Sender scheiterten trotz unterschiedlicher Interessenten.

Dabei waren die Quoten nicht schlecht, und der Ansatz bot eine Menge Potential. Im Mittelpunkt steht Privatdetektiv Mick St. John, der vor 85 Jahren von seiner damaligen Frau Coraline Duvall gegen seinen Willen in einen Vampir verwandelt wurde. Zusammen mit seinem Freund und Mentor, dem über 400 Jahre alten Lebemann Josef Kostan, deckt er das Wirken geheimer Mächte im Großstadtdschungel von L.A. auf.

Kompliziert wird die Geschichte mit dem Auftauchen der Internetreporterin Beth Turner, die zunächst mit Nick zusammenarbeitet und irgendwann seine wahre Identität herausfindet. Dass er ihr bereits einmal das Leben gerettet hat, als sie noch ein Kind war, weiß sie nicht. Eine sich anbahnende Romanze zwischen den beiden wird jäh unterbrochen, als Micks Frau wieder auftaucht. Und Coraline hat nichts Gutes im Sinn.

Die erste Folge zeigt Pro7 am 13. Oktober um 22.15 Uhr.

Ähnliche Beiträge