Kann der Fernsehkoch den Entenjakob beflügeln? Ohne ein richtiges Restaurantkonzept schrieb der Entenjakob rote Zahlen. Der Starkoch soll nun in der Serie „Rach, der Restauranstester“  dem Restaurant in Brühl aus der Krise verhelfen.

Eines fiel dem Michelin-Gekröntem TV-Star Rach sofort im Entenjakob auf: Im Entenjakob gibt es keine Enten zum Essen. Und schnell war ein zwar nicht überraschender, aber zugegebnermaßen plausibler Ansatzpunkt für ein neues Restaurankonzept durch Rach erdacht worden.

Rachs Traum – der Entenjakob solle die erste Adresse in der Region für kulinarische Variationen rund um die Ente werden. Von klassich zubereiteter Ente mit Rotkohl und Klößen oder der schmackhaften Ente L’Orange, sollen auch ausgefallene Kreationen mit einer Chili-Basilikum-Sauce oder einem Apfelkompott als auch Wirsing- und Calvadossauce auf der Speisekarte stehen.

Der Blick über die visonäre Speisekarte auf der Internetseite des Entenjakob lassen einem das Wasser im Munde zusammenlaufen. Wie gerne wäre man nun im Entenjakob zu Gast! Zum Erfolg des Restaurants gehört aber auch der optische Eindruck, deshalb werden in der Serie einige Umbauarbeiten zu sehen sein.

Ausgestrahlt wird die Sendung am 23.02.2009, jeweils montags um 21.15 auf RTL.

Ähnliche Beiträge