Jeden Dienstag um 20.25 Uhr werden Familien glücklich gemacht. Jeden Dienstag auf RTL2 von RTL2I.

Ein Format welches seit mittlerweile 3 Jahren mit der Innenarchitektin Eva Brenner und dem Architekten John Kosmalla sehr erfolgreich im Vorabendprogramm von RTLII läuft.

Sie sind die, die Wünsche wahr werden lassen und helfen Familien, mit denen es das Schicksals nicht immer so gut gemeint hat.

Innerhalb von einer Woche sammeln sie Ideen, planen und bauen um. Zuvor wird mit der Familie besprochen, wie die individuellen Wünschen und Bedürfnisse ausschauen.

Dann wird ein Helferteam zusammen gestellt und  der Umbau im haus wird begonnen.
Die Familie entspannt derweil im Hotel, lässt ein wenig die Seele baumeln und darf nach 7 Tagen wieder in ihr Haus zurück, welches sie so oft garnicht wieder erkennen.
Dieses Format zählt eindeutig zu den erfolgreichen Serien von RTLII, das bestätigen die Zuschauerzahlen eindeutig.

Daher lässt man sich mit der Ausstrahlung der nächsten Folge auch garnicht lange Zeit; am Dienstag den 28.03.09 geht es um 20.15 weiter, einer Familie das heimische Glück zu bereiten.

In der kommenden Folge geht es um eine junge Familie, welche mit 5 Kindern zwischen vier und 14 Jahren, schon einige Herausforderungen des Leben gemeistert haben. Eines der Kinder von Oliver und Astrid, ihr zweitältester Sohn Daniel (13),  leidet unter einem Herzfehler, welcher ihn schon seit seiner Geburt stark beeinträchtigt und die Familie jeden Tag aufs neue auf die Probe stellt.

Als würde das nicht reichen hat noch ein weiterer Sohn der jungen Familie gesundheitliche Probleme, er leidet unter asthmatischen Erkrankung zu dem das verschimmelte Haus einen großen Teil beiträgt.

Aber nun soll sich genau das ändern mit dem Team vom Zuhause um Glück. Ich bin sehr gespannt, ob Eva und Tom auch dieses mal wieder für glückliche Gesichter und Freudentränen sorgen können. Erfahren werden wir das am nächsten Dienstag um 20.15 Uhr auf RTLII.

Wenn auch sie ein Schicksalsschlag ereilt hat und denken, das Team von zuhause um Glück, könnte ihnen helfen, dann bewerben sie sich doch ganz einfach mal hier!

Ähnliche Beiträge