Wer kennt sie nicht, die Abenteuer um Captain James Tiberius Kirk, Jean-Luc Picard, Data, Mr. Spock, Worf und die Crew der „USS Enterprise“. Sie waren die Helden meiner Kindheit, die in den unendlichen Weiten des Alls unterwegs waren, um fremde Welten und Kulturen zu entdecken.

Die Teilweise merkwürdigen Geschichten um Captain Kirk, Mr. Spock, Scotty und all die anderen Besatzungsmitglieder des Raumschiffs Enterprise verzückte immer wieder meine Phantasie. Als dann noch die Spielfilme hinzukamen, war es um mich geschehen. „A Trekkie was born“.

So mancher meiner Freunde hielt mich schon für einen Nerd; schließlich verfolgte ich so ziemlich jede Sendung, die im Startrek- Universum angesiedelt ist. Erst spät, nach Jahren legte sich dann die Euphorie, besonders als die Produktionen in die dritte Generation gingen. Mit „Deep Space Nine“, „Raumschiff Voyager“, und insbesondere die Serie um die „erste“ Enterprise mit Captain Archer am Steuer ließen mich zunehmend kalt.

Doch jetzt war es wieder soweit: Kabel Eins sendete die in der Zuschauergunst besten 10 Folgen der Serie „Star Trek: The next Generation“ am gestrigen Abend ab 20:15h Nonstop!

Und als Schmankerl für alle echten Nerds am Montag drei Folgen des Originals mit Kirk, Spock, Pille und co. Dienstag kommt der erste Spielfilm der Star Trek – Reihe, um Mittwoch mit einem Doppelpack das echte Nerd-Gefühl zu wecken, „Der Zorn des Khan“ und „Auf der Suche nach Mr. Spock“!

Wie sagten die „Borg“ doch so schön? „Widerstand ist zwecklos, sie werden assimiliert“. Also Anschnallen und ab geht`s in die unendlichen Weiten des Alls mit Kirk und Spock auf der „Enterprise“.

[youtube tVuxvJVdZQc]

Ähnliche Beiträge