In Großbritannien ist die Show um den Egomanen Jeremy Clarkson bereits Kult, obwohl es sie in diesem Format erst seit 2002 gibt. Aber wenn wundert es, es gibt etwas am Auto, dass für Männer einfach unwiderstehlich ist…

[youtube n5xd97HeY70]

Eigentlich gab es das Showformat bereits 1977, aber wie es so ist, muss sich jede Sendung irgendwann der Zeit anpassen, moderner werden und vor allem schneller. Neben Prominenten auf der Couch, die mal anstelle ihrer Arbeit einfach nur über ihre beliebtesten Autos und Fahrschulerlebnisse reden, lebt die Sendung von den Extremen, die in Sachen Geschwindigkeit, Größe und Power präsentiert werden.
Tatsächliche Verletzungen sind dabei keine Seltenheit, aber wenn es um den Rausch der Schnelligkeit geht, kennt ein Mann keinen Schmerz.
Immer wieder hat sich die Show in Kontroversen verwickelt, was nicht zuletzt an so einigen fragwürdigen Kommentaren Clarksons liegt. Wenn man diese allerdings nicht so ernst nimmt, ist „Top Gear“ ein amüsantes Erlebnis, das ohne schlechtes Gewissen genossen werden kann.
Unter anderem kann man sich nämlich auf Rennen zwischen Jeremy und seinen Gaststars freuen oder die berühmt berüchtigten Challenges. In den ersten Staffeln beinhalteten die noch absurde Stunts, wie etwa eine Nonne, die einen Monstertruck fährt, später gab es eher amüsante Spiele, in denen zwei Kandidaten beispielsweise Billigautos erwarben und dann austesteten, wer das bessere Auto gekauft hatte.
Alles in allem ist „Top Gear“ abwechslungsreich, unterhaltsam und nur manchmal empörend, also genau das Richtige für einen netten Samstag Abend.
Kabel 1 hat sich die Sendung geschnappt und will am Juli senden, wenn die genauen Termine raus sind, könnt ihr sie natürlich hier nachlesen.

Genre: Autos, Sport

Ähnliche Beiträge