Hillary Clinton weigerte sich, den Film auch nur anzusehen, und zog trotzdem mächtig über ihn her. Das weiße Haus äußerte sich überhaupt nicht und ließ nur wissen, dass der Gegenstand keiner Würdigung wert sei. Die Rede ist von „Death of a President“, einem fiktiven Dokumentarfilm, der ein Szenario durchspielt, das die USA nach der Ermordung von George W. Bush zeigt. Auf 3Sat gibt es den Stein des Anstoßes am 1. Juni um 23 Uhr zu sehen.

[youtube t2INp7yh5wg]

Als „Death of a President“ am 10. September 2006 auf dem Internationalen Filmfestival Toronto seine Premiere erlebte, waren die Macher vermutlich gut auf den Aufruhr vorbereitet, den ihr Film auslösen würde. Im Stil einer Dokumentation hatten sie sich überlegt, was wohl aus Amerika werden würde, wenn der damalige Präsident Bush einem Attentat zum Opfer fallen und durch seinen Vize Dick Cheney ersetzt würde.

Wüsste man es nicht besser, könnte man leicht glauben, die Ereignisse, die der Film beschreibt, seien real. Detailgenau haben die Macher Gabriel Range und Simon Finch die Techniken und Vorgehensweisen von TV-Dokumentationen kopiert, um einen möglichst verblüffenden Effekt zu erzielen. Experten und Zeitzeugen kommen zu Wort, unterschnitten mit vermeintlich authentischem Filmmaterial.

Statements und Archivaufnahmen stammen größtenteils aus ganz anderen Zusammenhängen, werden aber so glaubwürdig eingebaut, dass man am eigenen Verstand zweifeln möchte. Wo dieser Trick nicht ausreichte, setzte man moderne Computertechnologie ein, um Schauspieler in das Originalmaterial einzufügen.

Die Doku spielt 2008, ein Jahr nach dem fiktiven Attentat auf George W. Bush. Dick Cheney ist jetzt Präsident und setzt alles daran, den Patriot Act III durchzusetzen, um damit die USA zum kompletten Überwachungsstaat umzufunktionieren. Die vermeintlich Verantwortlichen für die Ermordung des Präsidenten hat man schnell ausfindig gemacht, und es sind selbstverständlich Terroristen. Doch während ein syrischer IT-Spezialist auf Grundlage absurder forensischer Beweise zum Tode verurteilt wird, rückt im Rahmen der Doku ein ganz anderer Verdächtiger in den Blick.

Tod eines Präsidenten, 01. Juni, 3Sat, 23.00 Uhr.

Ähnliche Beiträge