In den Vorab-Trailern, die RTL2 bereits seit einer Weile zeigt, erfährt man eigentlich eher nichts über die neue Serie „The Event“, und das ist natürlich auch so gewollt. Mit spektakulären Bildern will man die Neugier der Zuschauer wecken. Das ist wohl auch nötig, denn in den USA ist die Produktion bereits wieder eingestellt worden.

[youtube bRrGcMgG6hE]

Erneut eine Serie um Außerirdische, erneut ein Quotenflop im amerikanischen Heimatland. Das Schicksal, das zuvor bereits die in Deutschland ziemlich erfolgreiche Alien-Invasion „V- Die Besucher“ ereilte, widerfuhr auch der eher im Mystery- und Verschwörungs-Umfeld angesiedelten NBC-Produktion „The Event“. In beiden Fällen beschloss man recht bald, keine weiteren Staffeln mehr zu produzieren.

In den USA hatte sie Serie nach einem guten Start recht bald mit Problemen zu kämpfen, die von der Erzähltechnik herrührten. Bereits der Pilotfilm arbeitete mit einer komplexen Flashback-Struktur, die sich als Prinzip durch alle weiteren Folgen ziehen sollte. In „Lost“hatte das gut funktioniert, doch hier waren die Zuschauer offenbar überfordert, und so ordnete man eine Pause an und entfernte alle Rückblenden zugunsten einer geradlinigeren Vorgehensweise.

Aber auch das half nicht. Die Quoten sanken in den Keller, und die Serie war nach nur 22 Folgen bereits wieder erledigt. Ganz neu war die Grundidee ohnehin nicht und erinnerte merklich an „Roswell“ oder auch „Heroes“: Außerirdische waren kurz vor dem Ende des Zweiten Weltkriegs in Nordalaska abgestürzt und leben seitdem unerkannt unter den Menschen, von deren DNA sie sich nur geringfügig unterscheiden.

Eine Verschwörung, geheime Operationen des CIA, 97 Gefangene einer Militärbasis, Menschen, die auf unerklärte Weise verschwinden – Stoff für eine langlebige Serie gibt es genug, doch der Zuschauer hatte wenig Interesse. Ob sich eine Weiterführung gelohnt hätte, lässt sich als deutsche Erstaufführung ab dem 26. Oktober um 20.15 Uhr auf RTL2 überprüfen.

Ähnliche Beiträge