Klassentreffen, die meisten von uns freuen sich wahrscheinlich weniger darauf, denn irgendwie ist meistens mehr Depression als Nostalgie enthalten. In der CBS Sitcom sieht es ähnlich aus.

[youtube lQmytuVMsJc]

Ethan Haas ist glücklich verlobt und will seine Liebste mit etwas ganz besonderem überraschen; er organisiert ein Klassentreffen, um den 20igsten Jahrestag zu feiern, an dem sie sich zum ersten Mal getroffen haben. Kurzum kommen alle zusammen, um mit zu erleben, wie Ethan verlassen wird, da seine Angebetete sich ein wenig eingeengt fühlt. Aber damit beginnt die Reise in die Vergangenheit erst.

Anstatt den einen mythischen Freundeskreis zu portraitieren, der sich in einem Wohnzimmer trifft und regelmäßig Wein und Anekdoten austauscht, spielt The Class eher mit den einzelnen Leben und verbindet hier und da die Schicksale, allerdings nur sporadisch, wie es auch im wahren Leben ist.

Trotz guter Kritiken und Einschaltquoten wurde die Sitcom leider nicht für eine zweite Staffel verlängert, die Serie wurde von „The Big Bang Theory“ verdrängt. Für diese eine Staffel darf man jedoch besonders Lizzy Caplan („Cloverfield“, „True Blood“) und Jesse Tyler Ferguson („Modern Family“) in den Rollen der sarkastischen Kat Warbler , sowie des Unglücksraben Richie Velch genießen.

Vor allem richtet sich die Serie wohl an diejenigen, die noch keine Familie mit zwei Kindern inklusive Haus haben und noch ein wenig darüber sinnieren, wo das alles hin führen soll. Da diese Leute anscheinend so von ihren Überlegungen geplagt werden, dass sie nicht schlafen können, hat Pro7 die Serie vorsorglich auf 6 Uhr Morgens gelegt. Danke dafür.

Ab dem 2.2.2011, wochentags auf Pro7 um 6:25Uhr.

Ähnliche Beiträge