Der Flimmerkasten

Von Klassikern bis zum aktuellen TV-Programm
 


Zum Jahresende lässt die ARD noch einmal ordentlich die Muskeln spielen. Ganze 175 Minuten dauert die Verfilmung eines Romans von Henning Mankell. Gezeigt wird die deutsch-schwedische Co-Produktion „Der Chinese“ am 30. Dezember ab 20.15 Uhr an einem Stück.


Als Stieg Larsson seinem Verleger die Manuskripte für seine „Millennium“-Romane auf den Tisch legte, soll er gesagt haben, Henning Mankell könne einpacken. Dem schwedischen Bestseller-Autor wird das egal gewesen sein, denn seine Bücher verkaufen sich weiterhin wie geschnittenes Brot.

weiterlesen »


Am Tag der Deutschen Einheit reist Pro7 in der Zeit deutlich weiter zurück als bis zur Wiedervereinigung. Mit dem 160-minütigen Mittelalter-Thriller „Isenhart“ will man offenbar der Konkurrenz in Sachen großangelegte Historien-Epen die Stirn bieten. Wer sich Sebastian Ströbele im Mittelalter vorstellen kann, wird vermutlich gut bedient.

Historische Stoffe boomen derzeit, und das vor allem im TV. Während die etwas nähere Vergangenheit mit „Mad Men“ in den USA der 50er Jahre für gute Quoten sorgt und bereits Nachzügler wie „Pan Am“ und „The Playboy Club“ auf den Plan gerufen hat, ist Europa vor allem in der Renaissance interessant. „The Tudors“ und gleich zwei Serien über den Clan der „Borgia“ locken mit Drastik und Intrigen.

weiterlesen »


Obwohl die finstersten Krimis derzeit aus Schweden kommen, haben die Franzosen doch eine große Genre-Tradition, die Arte France mit der Produktion von insgesamt 8 einstündigen TV-Filmen jetzt wiederbelebt. Ab 19. März gibt es die spannend-düsteren Beiträge der „Suite Noire“ auch im deutschen TV zu sehen.

In den 40er und 50er Jahren sorgte in Hollywood mit dem „Film Noir“ eine Reihe von Kriminalfilmen für eine Korrektur der oftmals allzu schönfärberischen Weltsicht des amerikanischen Kinos. Hier herrschte Gewalt und Korruption vor, die Grenzen zwischen Gut und Böse waren selten klar erkennbar. Die 8-teilige „Serie in Schwarz“ hat dort ihre Wurzeln.

weiterlesen »


Jack Bauer geht in Rente. In den USA ist die 8. Staffel der beliebten Echtzeitserie „24“ längst gelaufen. Hierzulande beginnt das Finale am 4. Oktober. Wieder gibt es genau einen Tag Zeit, eine globale Katastrophe von der Menschheit abzuwenden.

Ganze acht Stunden Bruttozeit umfasst die 2001 gestartete Serie um die Anti-Terror-Einheit CTU und ihren besten Mann, Jack Bauer. Hinzu kamen „Redemption“, ein Prequel zur siebten Staffel in Spielfilmlänge, sowie 3 je 10-minütige Online-Prequels zu den Staffeln 4, 5 und 6. Ein Kinofilm ist zudem schon länger im Gespräch und wurde nach Ende der Serie erneut angekündigt.

weiterlesen »


Eine Hochzeitsgesellschaft verbringt die Feier in einer kleinen Stadt auf einer Insel, in der es Jahre zuvor grausame Morde gegeben hat.

Leuchtturm©jimmywayne

Noch bevor das Schiff mit den Hochzeitsgästen ablegt, ereignet sich der erste Mord, aber das ist nicht das einzige Rätsel, dass es zu lösen gibt.
Die Mischung aus Slasher, Teeniedrama, Soap und Mystery ist wie ein offenes Buffet aller Dinge, die man gerne abends im Fernsehen sieht. Die erste Episode ist daher wie ein einziger Cliffhanger und könnte gut und gerne den Preis für “die meisten Rätsel, die innerhalb von 40 Minuten aufgeworfen werden” bekommen. weiterlesen »


Hannibal – Special Limited Edition

Autor: Moritz
abgelegt in: DVD

Die Kritik ließ kaum ein gutes Haar an ihm, aber Ridley Scotts “Hannibal” (2001) verlauft sich nach wie vor hervorragend – was besonders an der prächtig ausgestatteten DVD liegen könnte.

weiterlesen »


Kategorien