Die morbid-komische Fernsehserie „Reaper“ lief in Deutschland letztes Jahr bereits auf FOX Channel. Für den Sommer 2009 hat ProSieben die Free-TV-Serie angekündigt.

Sam Oliver ist das, was man in Amerika einen „Slacker“ nennt: Er hängt den ganzen Tag nur rum. Als er 21 wird macht er allerdings eine schwerwiegende Entdeckung. Seine Eltern haben seine Seele an den Teufel verkauft, um seinen gesundheitlich angeschlagenen Vater zu retten.

Satan, kongenial verkörpert von Ray Wise, der Serienkennern noch als Mörder von Laura Palmer in der Serie „Twin Peaks“ in Erinnerung sein dürfte, hat eine besondere Aufgabe für Sam. Als sogenannter Reaper muss er nun aus der Hölle ausgebüchste Seelen wieder einfangen. Mit Ghostbuster-ähnlichen Alltagsgegenständen, wie einem Handstaubsauger, schickt er von nun an böse Seelen dorthin, wo sie hingehören. Seine beiden nicht weniger anteilnahmslosen Freunde Sock und Ben sollen ihm dabei helfen.

Besondere Aufmerksamkeit wurde der Pilotfolge zuteil, denn sie wurde von niemand geringerem als Kevin Smith gedreht. Passenderweise hat der Regisseur einige Erfahrungen mit dem Slacker-Dasein, seine größten Erfolge „Clerks“ und „Dogma“ drehten sich um unambitionierte Rumhänger und seine beiden Figuren Jay und Silent Bob haben längst Kultstatus erlangt.

Während ProSieben zwar die Rechte innehält und den Start im Sommer ankündigte, steht noch kein definitives Datum fest. Der amerikanische Sender The CW, auf dem Reaper läuft, hat jedoch endlich auch eine zweite Staffel angekündigt.

Mit schrägem Humor und erstaunlich guten Special-Effects ist „Reaper“ eine Mischung aus Action und Sitcom, die schon jetzt auch in Deutschland ihre Fans hat und auf die man sich mit Recht freuen kann.

[youtube YGRf8mbtiXc]

Ähnliche Beiträge