Queensberry – unter diesem Namen werden die Girls die deutsche Musiklandschaft bereichern, die momentan in der Castingshow „Popstars 2008 – Just 4 Girls“ gesucht werden.

Die Wahl des Namens ist schon etwas verwunderlich, findet man bei der Suche im Netz lediglich Hinweise auf die Queensberry-Regeln, die im Boxsport beheimatet sind. Aber so abwegig scheint es nun doch, müssen sich die Girls im Bandhaus doch mit Händen und Füßen wehren, um eines der Bandmitglieder zu werden. Momentan ist generell ein Hauen und Stechen ausgebrochen, wird doch alle drei Wochen ein Bandmitglied benannt und wer schon einmal im Bandhaus ist, möchte schon gerne dazu gehören.

Die Nachfolgerinnen der legendären „No Angels“ werden es mit Sicherheit schwer haben. Lediglich „Monrose“ könnte man mit etwas Optimismus als erfolgreich bezeichnen, den Status der „No Angels“ konnten sie jedoch nie erreichen. Die restlichen Bands kann man getrost als Flop verbuchen, keine hatte auch nur annähernd Erfolg.

Bleibt nun abzuwarten, wie sich „Queensberry“ schlagen werden.

Ähnliche Beiträge