Panasonic hat zwei neue Plasma-TV-Serien herausgebracht. Während die etwas hochwertigere GT50-Serie mit zwei Modellen (42 und 50 Zoll) in den Handel kommt, besteht die STW50-Baureihe gleich aus vier Modellen (42, 50, 55 und 65 Zoll). Bis auf den 65 Zoll Riesen, der erst ab Juni lieferbar ist, sind alle Modelle ab April verkaufsbereit.

Die wesentlichen Unterschiede zwischen beiden Serien: Die Plasmas der GT50-Reihe bieten THX und einen Professional Bildmodus, haben doppelt soviel Graustufen und verfügt über mehr Anschlussmöglichkeiten. Beiden gemein sind unter anderem stromsparende Eco-Funktionen und eine Lebensdauer von 100.000 Stunden.

Panasonic verspricht mit der GT50-Serie neue Maßstäbe. Die NeoPlasma-Modelle setzen auf die erfolgreiche VIERA Qualität. Die Japaner versprechen eine Farbqualität, wie sie bisher nur in professionellen Filmstudios zu sehen war, ein intensives Kontrasterlebnis und eine optimale Bewegungsschärfe, in 2D und 3D. Die GT50-Modelle sind mit dem Chrome Frame Design ausgestattet, verfügen über einen HD Triple Tuner für alle gängigen Empfangsmöglichkeiten, VIERA Connect, einen leistungsstarken Web-Browser und HbbTV. Neben dem modernen Design und dem neuen optisch ansprechenden Standfuß sind die Geräte natürlich auch zur Wandmontage geeignet.

Wer hohe Ansprüche an die Bildqualität stellt, ist mit den Plasma-TVs der GT50-Baureihe gut bedient. Ein tiefer Schwarzwert und 2500 Hz Focused Field Drive gewährleisten eine plastische Bewegungsschärfe. Top Voraussetzungen also für Action- und Sportfans und für Gamer, die ein extrascharfes Spielevent wünschen. Via Crosstalk Canceller werden zudem störende 3D-Doppelbilder eliminiert. Mittels 3D-Parallaxenkorrektur wird außerdem die Tiefenstaffelung in kritischen Szenen deutlich verbessert und löst unnatürliche Verhältnisse der 3D-Perspektive auf. Die 2D zu 3D Umwandlung wurde ebenfalls modifiziert. Mithilfe der neuen 3D-Gesichtserkennung bekommt die Tiefenwahrnehmung in Gesichtern ein realistisches Niveau; eine optimierte Farbverarbeitung bewirkt, dass bunte Elemente eine natürliche Tiefenposition im 3D-Bild einnehmen. Durch zusätzliche Einstelloptionen kann jeder das 3D-Erlebnis nach seinem persönlichen Geschmack gestalten.

Etwas günstiger kommt die STW50-Serie daher. Dennoch verfügen alle vier Modelle über umfangreiche Multimedia- und Smart-TV-Features, 3D-Fähigkeit und ein großes Display bis zu 65 Zoll. Die vier NeoPlasma-Modelle sind einfach zu bedienen, bieten maximale Möglichkeiten hinsichtlich der Konnektivität und ein hohes Maß an Umweltfreundlichkeit. Obwohl sie im Gegensatz zu den GT50-Modellen preislich attraktiver sind, hat Panasonic auch diesen Modellen die neue Infinite Black Pro-Technologie spendiert, welche eine optimierte Ansteuerung der Plasma-Zellen mit einer verbesserten Filterfolie vor dem Display bietet. 2000 Hz Focused Field Drive sorgt für eine sehr flüssige Bewegungsdarstellung; ein HD Triple Tuner ist ebenfalls an Bord.

Sowohl die Aufnahme von unverschlüsselten Programmen als auch pausieren und eine spätere Fortsetzung ist dank der Anschlussmöglichkeit einer externen Festplatte an den USB-Port möglich. Auch die Wiedergabe verschlüsselter Fernsehsender ist durch die Unterstützung von HD+ und CI+ entsprechend vorbereitet. Die Möglichkeiten von VIERA Connect, HbbTV und Web-Browser sind auch in dieser Serie uneingeschränkt nutzbar. Dank der kostenfreien VIERA Remote App und einer komfortablen Benutzeroberfläche kann der Fernseher auch über iPad, iPhone und Android-Geräte bedient werden.

Ähnliche Beiträge