Dieses Wochenende stand auf unser aller Lieblingssender RTL II ganz im Zeichen des Starts der neuen Actionserie Sleeper Cell. Sie wurde als heftiger als „24“ angkündigt und die Terrorangst in der Vorschau bereits mächtig geschürt. Doch die Serie hat wenigstens versucht das Bild des Islams zurechtzurücken.

[youtube DRWoiX8gbn0&NR=1]

Es geht um eine Terrorzelle in Los Angeles, die mit biologischen Waffen hantiert. Der Undercover-Agent des FBI Darwyn Al Sayeed wird in eben diese Schläferzelle eingeschleust und bemüht sich, auch gegen den Widerstand seiner Vorgesetzten, nicht aufzufliegen. Dazu muss er erst einmal den ebenso gefühlskalten wie charismatischen Anführer Farik von seiner „Echtheit“ überzeugen. So wird er selbst gezwungen gegen seine Überzeugung zu töten und der Brutalität der Terroristen tatenlos zuzusehen. Der Einsatz wird für ihn zur Zerreißprobe…

Sicherlich ist auch in Sleeper Cell fiel US-Propaganda enthalten. Doch sind bei anderen Serien dieser Art alle Muslime automatisch böse, zeigt diese, dass der eigentliche Islam nichts mit Terroristen und Extremisten zu tun hat. Ja, der Protagonist betont dies auch immer wieder (vielleicht wurde deshalb die Serie in den USA nach nur einem Jahr wieder abgesetzt).

Auch interessant fand ich, dass die Serie auf die Einzelschicksale der Terroristen eingeht. Einige von ihnen sind nur Möchtegern-Bombenleger, die von ihrem Anführer Farik immer weiter angestachelt und in den Sumpf hineingezogen werden. Und so finden sich auch unter den eigentlich „Bösen“ menschliche Schicksale wieder und zu anfangs sogar ein paar mehr oder weniger Sympathieträger.

Am schönsten war aber RTL II gestern abend, die natürlich gleich im Anschluss an die Ausstrahlung der ersten Folgen (2 Freitag, 2 Samstag) eine Doku über Schläferzellen in Deutschland brachten. Hatte gerade Sleeper Cell so einigermaßen versucht die Klischees zu zerstreuen, so wurde man gleich wieder indoktriniert. Wir alle werden nämlich bald sterben, denn die Terroristen sind überall! Überall lauert der Islam und davor müssen wir natürlich ständig beschützt werden. am besten mit Überwachung (Schäuble wirds freuen…). Naja, vielleicht töten uns ja die Killerinsekten oder der Gammelkäse zuerst…

Jedenfalls kann man sich Sleeper Cell als gepflegte Unterhaltung getrost ansehen.

Ähnliche Beiträge