Als die Anwältin Vera Weingartner von einem Abendessen nach Hause kommt, findet sie ihr Kindermädchen Evin Aktas tot auf. Außerdem ist ihr Baby verschwunden. Geschockt ruft sie ihren Freund Jakob Hansen an, der sofort zu ihr eilt. Als die Kommissare Lars Englen und Finn Kiesewetter den Tatort untersuchen, zeigt sich, dass keine Einbruchs- und Kampfspuren vorhanden sind. Evin kannte den Täter offenbar. Unter Verdacht gerät Till Tiedemann, gegen den Vera Weingartner einen Prozess gewonnen und der daraufhin Rache geschworen hat. Während Finn und Lars den Verdächtigen verhören, geht Hansen auf eigene Faust auf die Suche nach dem Kind und findet es in Tiedemanns Gartenlaube. Doch ist er wirklich der Entführer? Denn wie kann ein schreiendes Baby dort unbemerkt versteckt werden? Wer kommt für die Entführung und den Tod des Kindermädchens noch in Frage? Als Vera Weingartner einen Schnuller findet, kommt sie dem Täter auf die Spur und ihm gefährlich nahe.
Zu sehen immer montags um 18:50 im Ersten.

Bild: ARD/Georges Pauly

Ähnliche Beiträge