Nach den Fantasyschlachten in den Kinos in den letzten Jahren kommen die Drachen, Zauberer und Elfen endlich auch in komfortabler Seriengröße zu uns ins Wohnzimmer.

[youtube 18Wb2yAUddg]Als der nichtsahnende Bauer Richard Cypher erfährt, dass er nicht nur in einer Welt der Magie lebt, sondern auch noch auserwählt ist, den bösen und mächtigen Rahl zu besiegen, verändert sich sein Leben von heute auf morgen.
Zusammen mit der magisch begabten Kahlan, deren Aufgabe es ist, Richard mit ihrem Leben zu beschützen, und dem alten Zedd, einen als verrückt verschrienen Zauberer macht er sich auf die gefährliche Reise.
Die Serie, die lose nach den Romanen von Terry Goodkind produziert wurde (u.A. von Sam Raimi, der immerhin für „Xena“ und „Hercules“ zuständig war), wurde vollständig in Neuseeland gedreht und erhält daher auch diesen Look, der geradezu nach Deja Vu schreit.
Aber was soll man machen, wenn man – umgeben von Zauberern, Auserwählten und Neuseelands Wäldern und Bergen – sogleich an „Herr der Ringe“, oder ähnliche Fantasyspektakel denkt?
Zumal sich die Autoren nicht wirklich Mühe gegeben haben, die Charaktere allzu individuell zu gestalten und wer viel Humor von Sam Raimi Produktionen gewohnt ist, der wird wahrscheinlich auch etwas enttäuscht sein und sollte lieber zu „Merlin“ auf RTL umschwenken.
Dennoch, „Legend of the Seeker“ wird im Herbst zusammen mit einer heißen Schockolade und in eine warme Decke gehüllt ein süchtig machendes Serienerlebnis zum Ausklang des Wochenendes werden. Mit guten Special Effects, einem tollen Soundtrack und den alten, aber richtigen Fantasyzutaten bespickt, kann man das Gefühl, alles irgendwie schon mal gesehen zu haben, gerne mal beiseite packen.
Ab dem 11.10. um 16:30 läuft die Serie auf  Pro 7, danach jeden Sonntag um 17:05 Uhr.

Ähnliche Beiträge