Schöner und kontrastreicher Bewegt-Bilder dank Plasma und LCD © info2d3d - Fotolia.com

Schöner und kontrastreicher Bewegt-Bilder dank Plasma und LCD © info2d3d - Fotolia.com

Unter Kontrast versteht man die Unterscheidungsmerkmale zwischen Hell und Dunkel. Die Bildqualität eines TV-Gerätes beweist sich besonders in der Kontrast-Leistung, d.h. wie genau das tiefste Schwarz bzw. wie hell das hellste Weiß sowie die Farb-Zwischenstufen dargestellt werden.

Vorteile von Dynamic Contrast

Mit der Funktion Dynamic Contrast (Dynamischer Kontrast) können bei einem LCD-TV-Gerät Bilder vollendet wiedergegeben werden. Diese Technik sorgt dafür, dass der Kontrast in perfekter Übereinstimmung mit der Kontrastverteilung des Eingangssignals dynamisch verbessert wird. Die Bildqualität wird ständig an die Umgebung angepasst, wodurch eine optimale Bildqualität erreicht werden kann. So werden die Augen des Zuschauers entlastet. Außerdem verbessert sich gleichzeitig die Energieeffizienz um circa 30 %. Ein ausgezeichnetes Kontrast-Verhältnis kann durchaus im Verhältnis von mehrfach Tausenden zu 1 (Laut ersten Infos zur IFA 2009 sogar 2.000.000:1 bei einigen Herstellern) betragen, dadurch können die Farbeinstellung bestens dem persönlichen Geschmack angepasst werden.

Mehr Kontrast bei LCD-Geräten

Bei LCD-TV-Geräten mit 32 Zoll können keinen Maximal-Bildkontrast erreichen. Noch dazu wirkt das Bild dieses 32-Zoll-Formates im Standard-Modus äußerst grobkörnig. Durch die nicht länger auf Leuchtstoffröhren, sondern auf LED-Basis basierende energiesparende  Hintergrundbeleuchtung wird der Bild-Kontrast bei LCD-TVs immer weiter verbessert. Schwarze und andere dunkle Farbtöne können besser dargestellt werden. So erzielen die Displays einen immer höheren Bildkontrast sowie sattere Farbtöne und arbeiten noch dazu energieeffizienter.

Es gibt hierbei zwei Funktionsweisen nach denen die LED-Lämpchen platziert werden. Nach der sogenannten Edge-LED sitzen die Lämpchen im Gehäuserand und strahlen zur Bildmitte hin. Diese Methode unterstützt den Bau immer schmalerer TV-Geräte. Bei der anderen Methode, die sogenannten Direct-LED, verteilen sich mehrere tausend kleine Lämpchen auf dem Bildschirm und die Elektronik des TV-Gerätes steuert diese LEDs gruppenweise, wodurch ein deutlich höheres Kontrastverhältnis als bisher bei den herkömmlichen Geräten entsteht.

Bei einigen neuesten LCD-TV-Gerät-Modellen lassen sich z.B. sämtlichen Dioden bei einem 200-Hz-Modell lokal dimmen, was erheblich Strom einspart.

Mit der HD- sowie der Full HD-Technologie haben die Hersteller in punkto Kontrastverhältnis eine weitere, revolutionäre Verbesserung  auf dem LCD-TV-Geräte-Markt erreicht.

Ähnliche Beiträge