Und noch eine neue Serie auf Kabel Eins, wenn auch noch ohne konkreten Sendetermin. „Justified“ geht in den USA derzeit bereits in die dritte Staffel und erfreut sich sowohl guter Quoten als auch exzellenter Kritiken. In der Hauptrolle gibt es Timothy Olyphant („The Crazies“) zu sehen.

[youtube q3gAZAYwwPU]

Neben „Blue Bloods“ mit Tom Selleck geht mit „Justified“ eine weitere US-Serie von Pro Sieben nach Kabel Eins. Während der Muttersender nämlich erhebliche Quotenprobleme mit eingekauftem Fiction-Material hat und „Fringe“ wie „Vampire Diaries“ gleichermaßen in der Zuschauergunst sinken, fängt Kabel offenbar alles auf, was sonst so eingekauft wurde.

Im Zentrum der Handlung steht ein Deputy US Marshal, der von Natur aus eher eine unkonventionelle Schiene fährt und damit nicht selten aneckt. Eine fragwürdige Schießerei sorgt für seine Versetzung von Miami nach Harlan County, wo er sich bewähren muss und nicht nur mit Kriminellen, sondern auch sich selbst konfrontiert ist.

Basis für die Serie sind zwei Romane und eine Kurzgeschichte von Elmore Leonard, der unter anderem bereits die Vorlage für „Jackie Brown“ von Quentin Tarantino lieferte. Bekannt sind seine Geschichten vor allem dadurch, dass sie sich weniger für Kriminalfälle und Verbrechen als vielmehr für unterschiedliche Milieus interessieren. Leonard selber ist auch als Produzent beteiligt.

In den USA konnte „Justified“ 2011 vier Emmy-Nominierungen einfahren, wenn auch nicht für die Serie selber, wohl aber für ihre Darsteller. Wann Kabel Eins die Produktion zeigen wird, ist bislang noch nicht bekannt.

Ähnliche Beiträge