Neuinterpretationen des Klassikers haben ja schon die wildesten Filme hervor gebracht, vom verrückten Professor mit Jerry Lewis zu Eddie Murphy oder auch einem hervorragenden John Malkovich in einer düsteren Horrorversion. Braucht es da wirklich noch Nachschub?

[youtube Cjc9uheYAQc]

Die Psychologin Katherine Reimer hat es mit einem ganz besonderen Fall zu tun. Dr. Tom Jackman führte eigentlich ein perfektes Leben, er ist Vater und hat eine bezaubernde Ehefrau, doch merkwürdige Blackouts machen ihm zu schaffen. Katherine erfährt schnell genug, dass es sich dabei nicht um einfache Gedächtnislücken handelt, sondern dass Jackman ein Alter Ego hat, dass nicht natürlich zu sein scheint.
Die britische Neuauflage des Klassikers „Dr Jekyll und Mister Hyde“ ist intelligent, innovativ und kreativ, vermischt mit dem typischen britischen Humor lässt sich die Grausamkeit von Hyde sehr viel einfacher ertragen und James Nesbitt ist derartig gut in seiner Rolle, dass man sich manchmal wirklich fragt, ob es sich hierbei um ein und dieselbe Person handelt. Einzig die Liebesgeschichte zwischen Jackman und seiner Frau grenzt manchmal stark am Kitsch, kann aber verziehen werden, da die Serie abgesehen davon eine lohnenswerte Mischung aus Horror und Psychothriller bietet.
Die DVD der 6-teiligen Miniserie enthält leider nur das Making Of als Extra, besonders ein Audio Kommentar von Nesbitt hätte man sich schon gewünscht, allerdings lohnt sich der Kauf alleine deshalb, um sich Jekyll am Stück an zu sehen, denn so spannend wie die Serie aufgebaut ist, ist es kaum zu ertragen, auf die nächste Folge zu warten. Ab dem 29.1.2010 ist die DVD im Handel erhältlich.

Regisseur: Douglas Mackinnon, Matt Lipsey
Drehbuch: Steven Moffat
Darsteller: James Nesbitt, Gina Bellman, Paterson Joseph
Genre: Horror, Thriller

Ähnliche Beiträge