Hank Azaria ist der ewige Nebendarsteller und dennoch kennen ihnen Millionen von Menschen, ohne es überhaupt zu wissen. Schön, dass er auch endlich in einer Hauptrolle glänzen darf.

[youtube D_WFWIjnAFk]

Dr. Craig “Huff” Huffstodt ist ein Psychiater, der nicht nur erfolgreich, sondern auch reich ist und sich mit seiner Vorzeigefamilie und guten Freunden eigentlich nur zurücklehnen könnte, um das Leben zu genießen.
Als sich jedoch ein schwuler Teenager in seiner Praxis das Leben nimmt, gerät nicht nur Huffs Einstellung zu seinem Beruf ins Wanken, auch die Risse in seinem Familienleben offenbaren sich langsam aber sicher.
Alleine die Schauspielerriege, die sich für die augenzwinkernde, dennoch tiefgängige Serie eingeschrieben hat, dürfte Grund genug sein, ein zu schalten.
Angelica Houston, Lara Flynn Boyle, Oliver Platt und Sharon Stone geben sich die Ehre in der komödiantisch angehauchten Drama-Serie.
Hank Azaria kann zudem endlich beweisen, dass er nicht nur als witziger Nebendarsteller oder Stimme diverser Simpsons-Charaktere herhalten kann, sondern sehr wohl in der Lage ist, eine Hauptrolle mit Leben und Charisma zu füllen.
Und vielleicht ist er genau der Richtige, um das Thema der allseits beliebten Midlife-Crisis mit echtem Drama herüber zu bringen, denn so amüsant sein Umgang mit der Familie und seinen Patienten auch ist, so gewitzt die Dialoge auch sein mögen, Huff steckt in einer schweren Krise und versucht irgendwie, einen Sinn in dem zu sehen, was er eigentlich macht, um einen Sinn in seinem Leben zu finden.
Genau deshalb lohnt sich “Huff“ allemal und erinnert gerne an “Six Feet Under”, worin es ähnlich um teils amüsante Dialoge in bitterernsten Lebenskrisen ging.
Ab dem 7.4.2010 können wir uns jeden Mittwoch um 22:30 in Huffs Praxis auf ZDFneo begeben.

Genre: Drama, Komödie

Ähnliche Beiträge