Nachdem in letzter Zeit Historienfilme um das englische Königshaus, trotz Star-Besetzung („Die Schwester der Königin“ mit Scarlett Johansson und Natalie Portman, oder „Elizabeth – The Golden Age“ mit Cate Blanchett), nur wenige Zuschauer in die Kinos locken konnten, möchte man einer Serie zu diesem Thema keinerlei Erfolgschancen einräumen. Doch weit gefehlt…

„Die Tudors – Mätresse des Königs“ hat sich in Großbritannien und den USA zu einem wahren Publikumsmagnet gemausert. Allein die Ausstrahlung der ersten Folge brachte dem amerikanischen Sender „Showtime“ den quotenstärksten Serienstart seit drei Jahren. Danach wurde die Serie mit Preisen regelrecht überhäuft: Sieben irische Film- und Fernsehpreise, zwei Emmys und zwei Golden-Globe-Nominierungen. Bei soviel Erfolg ist es schon fast selbstverständlich, dass „Die Tudors“ fortgesetzt werden. Der Dreh zur dritten Staffel beginnt diesen Monat in Dublin.

[youtube BmZmhj2jkNs]

Für Geschichtsfreaks wird die Serie sicher nichts sein, denn auf historische Genauigkeit wurde offenkundig keinen Wert gelegt. Zwei Personen werden hier mal schnell vom Autor des Drehbuchs Michael Hirst, der auch schon die Bücher zu den beiden Elisabeth-Dramen geschrieben hat, zu einer gemacht und vor allem das Aussehen der Charaktere wird im Vergleich zum Original extrem verschönert.

So ist Heinrich VIII. (Jonathan Rhys-Meyers) freilich nicht der dicke, hässliche, alte König, den wir von den Bildern her so kennen, sondern er ist jung, sexy, sportlich und sieht natürlich blendend aus. Besonders mit dem Sport sieht es bei Königs zuhause gut aus. Eine Frau nach der nächsten geht mit seiner Majestät in den Nahkampf. Daneben stehen für Heinrich natürlich noch Gelage und Turniere auf dem Plan. Doch das Leben eines Königs besteht nicht immer nur aus Rock ’n‘ Roll. So kommen die Intrigen und politischen Machtspiele natürlich auch nicht zu kurz. Allen voran der Konkurrenzkampf zwischen Heinrichs erster Frau Katharina von Aragon (Maria Doyle Kennedy) und ihrer potentiellen Nachfolgerin Anne Boleyn (Natalie Dormer).

So bietet „Die Tudors – Mätresse des Königs“ alles, was das anspruchslose Zuschauerherz begehrt. Daily Soap im Mittelalter.

Die Tudors – Mätresse des Königs“ jeden Samstag auf Pro7 in einer Doppelfolge zur besten Sendezeit um 20.15 Uhr.

Ähnliche Beiträge